PRVA: Österreichischer Kommunikationstag auf ...
 
PRVA

Österreichischer Kommunikationstag auf Frühjahr 2021 verschoben

APA
PRVA-Präsidentin Julia Wippersberg.
PRVA-Präsidentin Julia Wippersberg.

Bereits gebuchte Karten können auf das kommende Jahr oder auf aktuelle, digitale Weiterbildungsangebote umgebucht werden.

Der Österreichische Kommunikationstag wird auf 4. Mai 2021 verschoben. „Wir haben uns die Entscheidung gemeinsam mit unserem Partner Quadriga nicht leicht gemacht, sind aber überzeugt, dass eine Verschiebung ins Jahr 2021 angesichts der derzeitigen Situation die beste Lösung ist“, erklärt PRVA-Präsidentin Julia Wippersberg.

So wolle man beispielsweise auch weiterhin internationale Speaker zum Kommunikationstag einladen und die Gelegenheit zum intensiven Branchen-Networking bieten. „Wir hoffen, dass beides im Frühjahr 2021 wieder ohne Einschränkung möglich sein wird und der größte PR-Branchentreff Österreichs wieder in der gewohnten Intensität stattfinden kann.“

Das Thema „Klimawandel in der Kommunikation – was kommt, was bleibt“ werde im Jahr 2021 aktueller sein denn je – und mit neuen Ausprägungen und Erfahrungen angereichert sein, versprechen die Veranstalter. „So können wir auch den tiefgreifenden Wandel, der in der Kommunikation gerade jetzt für viele sicht- und erlebbar vor sich geht, aufgreifen, analysieren und diskutieren. Wir freuen uns jetzt schon auf die Erstellung des Programms," so Wippersberg.

Verleihung des Kommunikator des Jahres im November

 Die Quadriga Hochschule Berlin bietet an, dass die bereits gebuchten Karten auf das kommende Jahr oder auf aktuelle, digitale Weiterbildungsangebote umgebucht werden können.

Die Verleihung der Kommunikatorin/des Kommunikators des Jahres 2019 wird bei der PR-Gala am 25. November 2020 stattfinden.

stats