ProSiebenSat.1 kann sich billiger refinanzier...
 

ProSiebenSat.1 kann sich billiger refinanzieren

Spart in den nächsten vier Jahren nach eigenen Angaben 50 Mio. Euro ein

Der Fernsehkonzern ProSiebenSat.1 spart durch eine günstigere Refinanzierung in den nächsten vier Jahren nach eigenen Angaben 50 Mio. Euro ein. Das Unternehmen aus Unterföhring bei München löst mit einer 600 Mio. Euro schweren Anleihe und einem unbesicherten Darlehen über 1,4 Mrd. Euro einen besicherten Kredit über 1,86 Mrd. Euro ab, wie ProSiebenSat.1 am Mittwoch mitteilte.

"Wir stellen unsere Finanzierung auf eine breitere Basis, verlängern und diversifizieren das Laufzeitenprofil - und das zu verbesserten Konditionen", zeigte sich Finanzchef Axel Salzmann zufrieden.

Die bis April 2021 laufende Anleihe wird mit 2,625 Prozent verzinst. Der neue Kredit läuft über fünf Jahre bis Juli 2019. Dazu kommt eine Kreditlinie von 600 Mio. Euro. Die bisherige Finanzierung wäre im Juli 2018 ausgelaufen.
stats