Positionierungs-Prozess: Merkenswert verpasst...
 
Positionierungs-Prozess

Merkenswert verpasst dem Weinbaugebiet Traisental neuen Markenauftritt

weinartzone.at
Die Mitglieder des Regionalen Weinkomitees Traisental
Die Mitglieder des Regionalen Weinkomitees Traisental

Zu wissen, was die eigene Identität ist und wo es in der Zukunft hingehen soll: Das haben sich die Traisentaler Winzer im Vorjahr vorgenommen.

Für den Marken- und Positionierungs-Pozess hat sich das Regionale Weinkomitee Traisental die Unterstützung durch die Marken-Experten Elisabeth und Klaus Egle von der Marken-Entwicklungsagentur Merkenswert geholt. Aufbauend auf der inhaltlichen Definition des Markenkerns wurde für das Weinbaugebiet Traisental mit dem Begriff "Weinland" eine geografische Abgrenzung zu den Teilen des Traisentals, in denen es keinen Weinbau gibt, eingezogen. Auch der neue Slogan "Genuss in bester Lage" soll das erarbeitete Markenversprechen auf den Punkt bringen. Unverändert blieb das bereits bekannte "T", das nun mit der neuen Bezeichnung "Weinland Traisental" und dem Slogan eine Einheit bildet. Der neue Markenauftritt bildet die Basis für den gesamten Außenauftritt sowie Kommunikations- und Werbeaktivitäten des Weinbaugebiets Traisental.

"Wir als Wein- und auch als Tourismusregion stehen im internationalen Wettbewerb um Konsumenten und Touristen", erklärt Markus Huber, Winzer und Obmann des Regionalen Weinkomitee Traisental. "Da ist es wichtig, die eigene Identität zu kennen und an einem Strang zu ziehen. Wir haben jetzt eine starke Regionsmarke mit einer strategischen Ausrichtung und der Wein geht als Leitprodukt voran." Die beiden Marken-Profis Egle, die auch für den Social Media- und Onlineauftritt der Region verantwortlich zeichnen, ergänzen: "Bei der Entwicklung einer Markenstrategie für eine Region sind viele Zusammenhänge, Einflüsse und Interessen zu berücksichtigen. Nur im Bewusstsein der eigenen Stärken und dem Wissen, was bereits da ist, kommt man mit System zu einer Vision für die Zukunft."
stats