P&G, Bipa & Caritas: KonsumentInnen können #M...
 
P&G, Bipa & Caritas

KonsumentInnen können #Mütternhelfen

Caritas

Am 22. April starten Procter & Gamble in Zusammenarbeit mit Bipa zum vierten Mal die Spendenaktion #Mütternhelfen zugunsten der Caritas Initiative #wirtun. 

Ziel ist es bis Ende des Muttertagsmonat Mai durch Unterstützung der Bipa KundInnen 100.000 Euro für Mütter und Kinder in Not zu sammeln. Mit jedem Kauf einer Packung der Marken Ariel, Gillette Venus, Oral-B, Pampers und Pantene im Bipa Online Shop oder in einer Bipa Filiale füllt sich der Spendentopf um 0,25 Euro. "Als einer der größten Konsumgüterhersteller versorgen wir täglich Millionen Frauen und Mütter mit Produkten des täglichen Bedarfs – wir sehen uns also auch dafür verantwortlich, gerade in Krisenzeiten zu helfen und jenen die in Not sind direkt unter die Arme zu greifen", so Christian Zimlich, Country Manager P&G Österreich.

Das Spendenziel von 100.000 Euro wurde in den vergangenen Jahren laut eigenen Angaben immer übertroffen – insgesamt konnten durch die gemeinsame Aktion knapp 350.000 Euro gesammelt und damit 9.000 Schlafplätze für Mütter und Kinder in Not geschaffen beziehungsweise renoviert werden. "
Es freut uns, dass das Spendenprojekt #Mütternhelfen auch 2021 durchstartet und wir gemeinsam mit P&G armutsgefährdeten Müttern und ihren Kindern sinnvoll und unbürokratisch helfen können. Seit vielen Jahren unterstützen wir die Caritas Österreich mit unterschiedlichen Charityprojekten, wie der Initiative 'Aufrunder bewirken Wunder', bei der Kundinnen und Kunden mit den Worten 'Aufrunden, bitte' an der Kassa auf den nächsten 10-Cent-Betrag aufrunden und damit Hilfsprojekte in Österreich unterstützen können", sagt Thomas Lichtblau, Geschäftsführer von Bipa.

1,16 Millionen ÖsterreicherInnen sind armutsgefährdet – mehr als die Hälfte davon ist weiblich und über 18 Jahre. Gründe dafür sind ein geringes Einkommen, fehlende Versicherungszeiten im Alter durch Kinderbetreuungs- und Pflegearbeit sowie eine große Pensionslücke. "Der Spendenbedarf für diese wichtige Hilfe ist groß. Deshalb sind wir für die andauernde Unterstützung durch starke und engagierte Partner aus der Wirtschaft sehr dankbar. Gemeinsam mit den P&G und Bipa Kundinnen und Kunden können wir direkt helfen und Kindern und ihren Müttern in Not Hoffnung und Zuversicht schenken", freut sich Klaus Schwertner, Geschäftsführender Caritasdirektor der Erzdiözese Wien, über die Fortsetzung der Spendenaktion.
stats