ORF Enterprise: ORF-Awards heuer via 'ZiB Spe...
 
ORF Enterprise

ORF-Awards heuer via 'ZiB Spezial' verliehen

ORF Enterprise

Statt im gewohnten Rahmen der ORF-Programmpräsentation im Herbst 2020, die pandemiebedingt entfallen musste, werden die ORF-Awards nun im Rahmen einer 'ZiB'-Sondersendung mit Nadja Bernhard und Tarek Leitner verliehen.

Aus dem Interviewstudio sind am kommenden Dienstag, 22. Juni um 16 Uhr, Repräsentanten der Auftraggeber zugeschaltet, die ORF-Top Spot, ORF-Werbehahn und ORF-Onward stellvertretend für alle entgegennehmen, die am gemeinsamen Erfolg beteiligt sind: Kreativ- und Mediaagenturen im Zusammenspiel mit Produktionsfirmen und Auftraggebern.

"Es schmerzt natürlich, nicht alle Auftraggeberinnen und Auftraggeber, Kreativ- und Mediaagenturen sowie Produktionsfirmen gemeinsam auf die Bühne bitten zu können. Mit dieser besonderen Art der Verleihung möchten wir die Preisträgerinnen und Preisträger trotzdem vor den Vorhang bitten und der gesamten Branche gute Nachrichten überbringen", kündigt ORF-Enterprise-CEO Oliver Böhm an.

Als einziger Award der Kommunikationswirtschaft würdigen die ORF-Awards herausragendes Teamwork, das in den ORF-Medien seine Werbewirkung entfaltet. Aufgrund der Ausnahmesituation waren zu den ORF-Awards 2020 Arbeiten zugelassen, die zwischen 1. März 2019 und 31. August 2020 im ORF zu sehen und zu hören waren. Ähnlich wie in der ORF-TVthek gilt für die diesjährige Verleihung der ORF-Awards: zuschauen, wo und wann man will. Die "ZIB Spezial" kann auf jedem Screen verfolgt werden. Im Anschluss an das Streaming steht sie auch zum Abruf zur Verfügung. Wer live oder on demand dabei sein möchte, kann sich vorab per E-Mail registrieren.

Die Shortlist

Auf Auftraggeberseite kann sich die Erste Group über insgesamt drei Shortlist-Platzierungen freuen. Hofer, Hornbach und Magenta Telekom sind jeweils zweimal auf der Shortlist. Unter den Kreativagenturen können sich DMB. und Jung von Matt/Donau mit jeweils fünf Shortlist-Platzierungen Hoffnungen machen. Bei den Mediaagenturen hat Wavemaker mit sieben Platzierungen die Nase vorne. Media1 hat vier Shortlist-Platzierungen. Mit jeweils drei Platzierungen liegen auch MediaCom, Mindshare und Dentsu X gut im Rennen. Bei den Produktionsfirmen vereint Tunnel23 fünf Shortlist-Platzierungen auf sich.
stats