Österreich Werbung relauncht 'bulletin'
 

Österreich Werbung relauncht 'bulletin'

Österreich Werbung
Hinter 'bulletin' steht geballtes Magazin-Know how.
Hinter 'bulletin' steht geballtes Magazin-Know how.

Die Österreich Werbung (ÖW) hat ihr touristisches Fachmagazin 'bulletin' runderneuert. Das Magazin erscheint ab sofort vier Mal jährlich im neuen Look.

Mehr Umfang, wertige Haptik, frisches Layout, neuer Erscheinungsrhythmus: So präsentiert sich das neue 'bulletin'. "Wir haben die Erscheinungsfrequenz von sechs auf vier mal jährlich reduziert und im Gegenzug kräftig ins Produkt investiert", erklärt Chefredakteur Manfred Huber. Der Umfang wächst auf über 48 Seiten, hochwertiges Papier und Klebebindung sollen für eine 'edle Haptik' sorgen.

Neu ist die Aufteilung in die drei Ressorts 'Aktuell', 'Wissen' und 'Praxis'. Das Ressort 'Aktuell' informiert über Neuigkeiten aus dem Tourismus. Das Ressort 'Wissen' soll das Markt- und Hintergrundwissen der ÖW-Experten in die Branche transportieren. Im Ressort 'Praxis' geht es um konkrete Tipps für den touristischen Alltag. Als Chefredakteur hat den Relaunch ÖW-seitig der langjährige IT-Journalist und ehemalige Chefredakteur von e-media Manfred Huber verantwortet. Das Layout hat als Art Direktorin Claudia Weihs – ehemals e-media und Golf Revue – entwickelt. "Ich glaube fest, dass Print auch 2019 noch seine Daseinsberechtigung hat – wenn die Qualität stimmt. Das haben wir mit dem Relaunch sichergestellt", sagt ÖW-Chefin Petra Stolba. Für die heimische Tourismusbranche – Betriebe, Verbände, Schüler, Studenten sowie Vortragende an touristischen Bildungseinrichtungen – ist bulletin kostenlos. 'Bulletin' erscheint in einer Auflage von 10.000 Stück.

stats