Nord/Nordost: Neue Kreativagentur in der Taba...
 

Nord/Nordost: Neue Kreativagentur in der Tabakfabrik Linz gegründet

ms. foto.group
Die Gründer der neuen Agentur, v.l.n.r.: Thomas Egger, Johannes A. Skrivanek, Sabine Eggertsberger, Clemens Strobl
Die Gründer der neuen Agentur, v.l.n.r.: Thomas Egger, Johannes A. Skrivanek, Sabine Eggertsberger, Clemens Strobl

Mit Nord/Nordost gründen die Kommunikationsprofis Thomas Egger, Sabine Eggertsberger, Johannes A. Skrivanek und Clemens Strobl eine neue Agentur in der Tabakfabrik Linz.

Die neue Agentur NORD / NORDOST tritt an, um sich mit maßgeschneiderten Dienstleistungen im vom Wandel geprägten, dynamischen Umfeld der Branche zu behaupten: "Die Werbebranche stand in den letzten Jahren im Zeichen starker Veränderungen und Umbrüche. Insbesondere die Entwicklungen im Digital- bzw. Online-Bereich führten zu immer komplexer werdenden Anforderungen und immer kürzer werdende Reaktionszeiten, um im Bereich der Marketingkommunikation mit den sich rasend schnell veränderen Märkten mithalten zu können," heißt es in einer Aussendung der Agentur.

Als Impuls für die Namensgebung der neuen Agentur diente der zukünftige Standort in der Linzer Tabakfabrik (TFL). Dieser liegt exakt bei 22,5° im Nord-Nordosten des Kreativ- und Digital-Hubs der Landeshauptstadt. Der Startschuss der Agentur erfolgt am 1. September - bis zur Fertigstellung der Agenturräumlichkeiten in der Tabakfabrik muss jedoch eine Interimslösung im Headquarter der Strobl)Advertising Group in der Linzer Holzstraße herhalten.

Nord / Nordost startet zu Beginn mit 10 Mitarbeitern, hinzu kommt eine starke Kooperation mit der Strobl)Advertising Group und ihren rund 75 Mitarbeitern an 2 Standorten (Linz, Ljubljana).

Vier Experten

Die Namen der handelnden Personen: Thomas Egger, Sabine Eggertsberger, Johannes Skrivanek und Clemens Strobl - allesamt Experten mit jahrelanger Erfahrung.

Thomas Egger war bis Ende Juni 2017 Prokurist und kaufmännischer Leiter in der Geschäftsführung des oberösterreichischen Privat-TV-Senders LT1. Johannes A. Skrivanek, als COO und ehemaliger Gesellschafter der Agentur pulpmedia, gilt als einer der führenden, österreichischen Online- und Digital-Experten. Unternehmer Clemens Strobl ist seit mehr als 25 Jahren hauptsächlich in der Werbung tätig. Er ist Eigentümer der Strobl)Advertising Group mit rund 75 Mitarbeitern in Linz und Ljublijana und Gründer der seinerzeitigen Top10-Agentur S)KG. Zuletzt ist Strobl auch als Winzer prominent in Erscheinung getreten. Last but not least Sabine Eggertsberger. Sie führt seit über 10 Jahre die operativen Geschäfte der Strobl)Advertising Group und ist eine der führenden Expertinnen im Bereich Handelswerbung. Gemeinsam setzen die vier Gesellschafter nun neue Impulse in der heimischen Werbelandschaft.

Full Service - analog und digital

"Wir sehen auch keine Notwendigkeit die klassische Werbewelt und die neuen digitalen Möglichkeiten getrennt zu betrachten. Das Ziel aller Maßnahmen ist das Gleiche: Eine optimierte Kommunikation mit dem höchstmöglichen Output und Kundennutzen", sagt Nord / Nordost Geschäftsführer Thomas Egger.

Dementsprechend denkt mal bei der neuen Agentur analog und digital zugleich und versteht sich als kreative Full Service-Agentur. Angeboten werden Dienstleistungen in den Bereichen Strategie, Design und Produktion quer über alle Medien, Plattformen und Kanäle. Der Fokus liegt im Bereich Markenführung, Kampagnenentwicklung und klassischer Werbung ebenso wie im Bereich Social Media Strategie, Content- und Performance-Marketing inklusive Distribution. Ergänzend werden auch Webdesign, App-Entwicklung und andere technische Informations- bzw. Kommunikationslösungen angeboten.

„Unser großer Vorteil ist natürlich das Zusammenspiel der umfassenden Erfahrungen innerhalb der Gesellschaftergruppe. Es geht für uns in weiterer Folge auch nicht primär um die Agenturgröße", sagt Nord / Nordost Geschäftsführer Johannes A. Skrivanek: "Wir wollen in jedem Fall immer persönlich für unsere Kunden da sein und garantieren bei jedem Projekt „Chefbetreuung“. Das ist unser Spaßfaktor und mit ein Grund warum wir das überhaupt machen. Aber natürlich treten wir auch an, um zu den führenden Agenturen des Landes zu gehören. Wir sehen unseren Platz da ganz vorne."

(Red.)
stats