'Nicht mit mir!': Rat auf Draht und VMLY&R ge...
 
'Nicht mit mir!'

Rat auf Draht und VMLY&R gegen sexuelle Belästigung

Screenshot Youtube

Die neue Kampagne 'Nicht mit mir' soll betroffenen Jugendlichen zeigen, dass sie sexuelle Übergriffe weder online noch offline hinnehmen müssen.

"Sexuelle Übergriffe gehören gerade online bei vielen Jugendlichen zu ihrem Alltag. Ich freue mich, dass wir gemeinsam mit VMLY&R eine Kampagne kreiert haben, die betroffenen Jugendlichen eine Antwort auf dieses Problem gibt und gleichzeitig zu einer gesamtgesellschaftlichen Sensibilisierung beiträgt", betont Elke Prochazka, Rat auf Draht.

Die Kampagne, die auf Social Media Kanälen, im Kino und im TV läuft, soll betroffenen Jugendlichen zeigen, dass sie sexuelle Übergriffe weder online noch offline hinnehmen müssen. Das "Nicht mit mir" wurde vom und Walter Werzowa in einen eingängigen Rhythmus übersetzt, der das Rückgrat der Kampagne bildet. Alle Szenen sind um diesen Soundtrack herum inszeniert, gedreht und geschnitten. Film Factory übernahm die Produktion und realisierte die Filme mit 13 Locations und 25 Darstellern.

"'Nicht mit mir!' setzt ein wichtiges Ausrufezeichen für betroffene Jugendliche. Und zeigt auf, dass es gegen sexuelle Übergriffe online eine Anlaufstelle gibt, die mit langjähriger Expertise, Feingefühl und Beratung für die Jugendlichen da ist. Ohne die unglaubliche Arbeit aller Beteiligten, besonders des Teams der Film Factory, Walter Werzowas und der vielen freiwilligen Darsteller, wäre diese Kampagne unmöglich gewesen. Nochmals ein großes Danke an alle", sagt Alexander Hofmann, Executive Creative Director, abschließend.
stats