Neuer Sponsor: Rapid trägt ab 2021 Puma
 
Neuer Sponsor

Rapid trägt ab 2021 Puma

SK Rapid

Wie die Plattform sportsbusiness.at erfahren haben will, wird Adidas den mit Ende der Saison auslaufenden Vertrag mit SK Rapid nicht verlängern.

Adidas bestätigt auf Anfrage von sportsbusiness.at die Recherchen: "Wir können bestätigen, dass die langjährige Partnerschaft zwischen Rapid Wien und Adidas nach dem Auslaufen des derzeitigen Vertrages über die Saison 2020/21 nicht fortgeführt wird. Wir möchten uns beim Verein für die erfolgreiche Zusammenarbeit bedanken und wünschen alles Gute für die kommenden Spielzeiten", heißt es von Adidas-Sprecher Oliver Brüggen.

Das Ende des Adidas-Vertrags bestätigt auch Rapid-Geschäftsführer  Christoph Peschek: "Mit Adidas haben wir einen bestehenden Vertrag, der bis Sommer 2021 läuft. Wir können bestätigen, dass die langjährige Partnerschaft darüber hinaus nicht fortgeführt und in beidseitigem Einvernehmen beendet wird. Wir bedanken uns bei Adidas für die erfolgreiche Zusammenarbeit." Ein Nachfolger soll, so sportsbusiness, bereits gefunden sein. Demnach wird Puma in Kooperation mit mit 11teamsports ab der Saison 2021/22 für die offizielle Spielkleidung in grün-weiß sorgen. Beide hätten sich bereits auf einen Vertrag geeinigt, der unterschriftsreif vorliege. Dies wird jedoch weder von Puma noch von SK Rapid "zum jetzigen Zeitpunkt" bestätigt.

Wie sportsbusiness.at indes aus dem Rapid-Umfeld erfahren haben will, gibt es bereits erste Entwürfe mit Puma-Logo für die neuen Rapid-Trikots, die ab der Saison 2021/22 getragen werden sollen. Dies sei kein ungewöhnlicher Prozess, da es für einen (neuen) Ausstatter immer eine gewisse Vorlaufzeit für Produktion, Abstimmung des Designs und Liefertermine benötige.
stats