Mineralölkonzerne sind weltweite Umsatzkaiser
 

Mineralölkonzerne sind weltweite Umsatzkaiser

In Deutschland führen die Automobilhersteller das Ranking der hundert größten Unternehmen des Landes.

Seit 50 Jahren veröffentlicht die F.A.Z. die Rangliste der größten Unternehmen Deutschlands und der Welt. Diesesmal gibt es einen Führungswechsel: Letztes Jahr führte Daimler die Liste der Top-100 in Deutschland, heuer ist es Volkswagen mit einem Umsatz von 109 Milliarden Euro. Weltweit erwirtschaftet der Konzern 166 Milliarden US-Dollar und rangiert damit in der Weltrangliste auf Rang 11 der größten Unternehmen - nach Toyota (Rang 5), General Motors (Rang 8) und Ford Motor (Rang 9).

Auf Rang zwei der größten Industrieunternehmen Deutschlands liegt Daimler (99,4 Milliarden Euro), gefolgt von Siemens (72,5 Milliarden Euro), E.ON Ag (68,7 Milliarden) und die BASF-Gruppe (58 Milliarden Euro).

Die Liste der 10 größten Dienstleister Deutschlands führt die Deutsche Post AG mit einem Umsatz 2007 von 63,5 Milliarden Euro, gefolgt von der Deutschen Telekom AG (62,5 Milliarden), der Deutschen Bahn AG (31,3 Milliarden), der Deutschen Lufthansa (22,4 Milliarden) und der TUI AG (21,9 Milliarden). Bertelsmann AG liegt mit einem Umsatz von 18.8 Milliarden Euro auf Rang 6 des Rankings.




Weltweit sieht laut F.A.Z. die Verteilung wie folgt aus: Umsatzstärkstes Unternehmen der Welt ist Exxon Mobil (396 Milliarden US-Dollar). Rang 2 hat die Royal Dutsch Shell mit 356 Milliarden US-Dollar inne, gefolgt von BP (289 Mrd Dollar), Chevron, Toyota Motor und Total.
stats