Media Award verlängert Einreichfrist und setz...
 

Media Award verlängert Einreichfrist und setzt verstärkt Fokus auf nationale Wertschöpfung

Media Award
Die ausgezeichneten Arbeiten werden bei der Award-Show am 14. Juni 2019 prämiert.
Die ausgezeichneten Arbeiten werden bei der Award-Show am 14. Juni 2019 prämiert.

Der Media Award schärft heuer sein Profil und positioniert sich als Präsentierteller für smarte Kommunikationsmöglichkeiten in der vielfältigen österreichischen Medienlandschaft.

Noch bis inklusive 1. März können Auftraggeber und Agenturen kostenlos in den Kategorien Kreative Media-Idee und Exzellente Media-Strategie auf mediaaward.at einreichen. Am 14. Juni sollen bei der 16. Award-Show Projekte ausgezeichnet werden, die wegweisend für die innovative Nutzung heimischer Medien sind und als Vorbild für intelligente Mediaplanung dienen.

Damit möchte der Media Award Bewusstsein für die Kraft und Relevanz nationaler Medien schaffen und die Bedeutung von Mediakompetenz für den österreichischen Markt unterstreichen. "Der Media Award hat sich die Sichtbarmachung der erfolgreichen Zusammenarbeit zwischen heimischen Mediaagenturen und Medien auf die Fahnen geheftet. Wir wollen den Blick auf reale Erfolgsstrategien lenken, die am österreichischen Markt funktionieren und überzeugen", betonen die Initiatoren.

Der Media Award ist eine gemeinsame Initiative von Epamedia, Gewista, Goldbach Austria, Kleine Zeitung, Kronen Zeitung, ORF-Enterprise, RMS Austria sowie der VGN und wird von Tina Kasperer veranstaltet. Während Digital-Kampagnen, deren überwiegender Budget-Anteil auf Google, Facebook oder Instagramm entfällt, ausgeschlossen sind, gilt ein besonderes Augenmerk Kampagnen, die sich neuer Entwicklungen österreichischer Medienanbieter bedienen und damit Relevanz erzielen.

stats