Media-Analyse 08 erschienen
 

Media-Analyse 08 erschienen

Erstmals Reichweiten für Wochenendausgaben der Tageszeitungen.

Die Wochenendfrage ist die relevanteste Veränderung in der gegenwärtigen MA. Das bedeutet, dass erstmals nicht nur die Leserschaft ermittelt wurde, sondern echte Reichweiten erfragt wurden und somit planbare Werte für Mediaagenturen zur Verfügung stehen. Diese sind allerdings nicht mit dem Wochenendleser der vorangegangenen MA vergleichbar. Hier sehen sie die Ergebnisse für die Wochenendreichweiten der Tageszeitungen auf einen Blick.







Insgesamt wurden im Schnitt 2008 von 5,1 Millionen Menschen Tageszeitungen gelesen. Die „Kronen Zeitung“ ist weiterhin das mit Abstand reichweitenstärkste Printmedium mit 41,9 Prozent Reichweite und 2,9 Millionen Lesern, der „Kurier“ weist gleichbleibende 8,9 Prozent an Lesern aus. "Der Standard" legt um einen halben Prozentpunkt auf 5,5 Prozent Reichweite zu, während "Die Presse" bei 3,6 Prozent Reichweite liegt und leicht verliert. "Österreich" erreicht die angestrebte zehn Prozent-Marke und liegt damit auf Platz drei, hinter der "Kleinen Zeitung".







Die "Kleine Zeitung" (Kombi) erreicht 11,8 Prozent Reichweite in der Gesamtzielgruppe 14+. Im Westen kann die "Tiroler Tageszeitung"-Leser dazugewinnen und liegt bei 51,8 Prozent RW in Tirol gegenüber 50,9 Prozent im Vorjahr. Die Magazine der Verlagsgruppe News können sich bei fast allen Medien über Zuwächse freuen, "News" legt um einen Prozentpunkt auf zwölf Prozent zu.







Der Vollständigkeit halber: Die Daten zu TV und Radio fusioniert in die MA aus dem Teletest und Radiotest 2008. Beim Fernsehen steht der ORF mit 52,3 Prozent Reichweite und einem neuerlichen Rückgang um ein Prozent an erster Stelle. Die Fenster legen um fast drei Prozentpunkte auf 25,4 Prozent in der aktuellen Erhebung zu. Der ORF führt auch in der Radionutzung mit 71,4 Prozent Reichweite im ersten Halbjahr 2008 in gewohnter Manier die Reihung an, Privatradio liegt bei einer Reichweite von 23,1 Prozent. Im Bezug auf die Internetnutzung ergab die MA, dass 41,7 Prozent "gestern", 55 Prozent "letzte Woche“ online waren. Signifikante Veränderungen für die von der MA erfassten Medien finden Sie hier.





Zahlen für "Die Presse am Sonntag" und die "tv.woche" neu werden erst im nächsten Halbjahr zur Verfügung stehen. 




  
Die MA 08 basiert auf mehr als 16.000 Interviews, die als CAPI/CASI-Befragung im gesamten Bundesgebiet durchgeführt wurden.




  
Alles zu Hintergründen und Daten der aktuellen MA finden Sie in HORIZONT 14, der am 3. April 2008 erscheint.
stats