Markenartikel-Kampagne: 30 'Erfolgsformeln' f...
 
Markenartikel-Kampagne

30 'Erfolgsformeln' für 30 Marken

MAV
Jürgen Vanicek (DMB), Nikolaus Huber (Präsident des MAV), Günter Thumser (Geschäftsführer des MAV), Herman Neuburger (Geschäftsführer Neuburger) und Mariusz Jan Demner (DMB), v.l., bei der Präsentation der heurigen Kampagne.
Jürgen Vanicek (DMB), Nikolaus Huber (Präsident des MAV), Günter Thumser (Geschäftsführer des MAV), Herman Neuburger (Geschäftsführer Neuburger) und Mariusz Jan Demner (DMB), v.l., bei der Präsentation der heurigen Kampagne.

'Die Marke. Die Erfolgsformel. Das Original', lautet die Botschaft der heute gelaunchten 26. Kampagne des Österreichischen Verbands der Markenartikelindustrie. DMB kreierte dabei für 30 Marken individuelle 'Vertrauensformeln'.

Jede Marke rückt in einer individuellen Formel die Leistung für ihre Kund:innen ins Licht. Es sei ein "didaktisches Kreativkonzept", mit dem Demner, Merlicek & Bergmann den Vorteil jeder Marke auf den Punkt gebracht habe. Ab Ende Jänner sind die ersten Plakate zu sehen, danach wird die Kampagne in allen Medien ausgerollt, „sodass der Februar zu einem Monat der Original-Marken wird, die das Jahr 2022 mit einem unübersehbaren, optimistischen Auftakt beginnen“, wie Jürgen Vanicek, Head of Client Management und Mitglied der Geschäftsleitung DMB, betont.

30 Marken, und somit um fünf mehr als im vorherigen Jahr, zeigen auf Plakaten, Citylights, in Anzeigen, im TV und Online, „worauf sich die Konsument:innen verlassen können“. Beispielsweise „auf die Brautradition von Gösser, den nach traditionellen Rezepten gebackenen Ölz Butterzopf, die österreichische Unilever-Marke Kuner, den biologischen Wiener Staubzucker aus heimischer Landwirtschaft, den original französischen Geschmack von Saint Albray, das innovative Produkt ,Hermann‘ von Neuburger für Ernährungsbewusste“ und mehr.

Markenartikelverband: Die Sujets der MAV-Kampagne 2022

'Bedeutung unserer Branche aufzeigen'

Auch die österreichische Traditionsmarke Kuner nimmt daran teil. „Denn als internationaler Konzern orientiert sich Unilever auch an den regionalen Bedürfnissen der Konsument:innen. Diese Gemeinschaftskampagne der großen Marken ist eine wichtige Initiative, um in der Öffentlichkeit die Bedeutung unserer Branche für die Gesellschaft aufzuzeigen“, erklärt Nikolaus Huber, Präsident des Österreichischen Verbandes der Markenartikelindustrie.

Es handelt sich bereits die 26. Gemeinschaftskampagne des Verbands in ununterbrochener Reihenfolge. „In dieser Kontinuität ist das – und darauf bin ich besonders stolz – sogar weltweit einmalig im Rahmen der Interessensvertretungen der Markenartikelindustrie“, so Günter Thumser, Geschäftsführer des Österreichischen Verbandes der Markenartikelindustrie.

Die Kampagne bietet darüber hinaus Tools, wie eine Marktguru-Cashback-Aktion und ein digitales „Marken 1 x 1“ samt Preisen. Die Initiative sieht sich als eine „offene Plattform für alle Marken des Verbandes, in der das Gemeinsame des Markengedankens mit den Leistungen einzelner Marken untermauert wird“.

Mehr Details lesen Sie in der Ausgabe 5/2022 des HORIZONT, die am 28. Jänner erscheint. Noch kein Abo? Hier klicken.

stats