Leskoschek verlässt Styria Media Group
 

Leskoschek verlässt Styria Media Group

Ehemaliger Geschäftsführer der Styria Multi Media verlässt das Unternehmen nach 13 Jahren

Die Styria Media Group verliert einen ihrer etabliertesten Manager: Thomas Leskoschek verlässt das Unternehmen nach 13 Jahren. Einen entsprechenden "Standard"-Bericht hat der Medienkonzern inzwischen bestätigt. 

Bis Februar 2015 war Leskoschek einer von zwei Geschäftsführern der Styria Multi Media. Damals hieß es, Leskoschek solle eine neue Aufgabe im Haus übernehmen - sein Co-Geschäftsführer Christian Schmidt-Hamkens verließ schon damals das Unternehmen (HORIZONT berichtete).

Der Umbruch bei der Styria geht damit weiter. Gerade erst hat Konzernchef Markus Mair die Magazine "Wiener" und "Motorradmagazin" verkauft, die "SportWoche" gar komplett eingestellt. Mehr zum Thema lesen Sie in unserer HORIZONT-Titelgeschichte 31/2015.
stats