Kreativer Umschlagplatz
 

Kreativer Umschlagplatz

#
BETA-Geschäftsführer Harry Kouba, Michael Pachleitner, Wirtschaftslandesrat Christian Buchmann, Fachgruppen-Obmann Heimo Lercher und SFG-Geschäftsführer Burghard Kaltenbeck.©Jorj Konstantinov
BETA-Geschäftsführer Harry Kouba, Michael Pachleitner, Wirtschaftslandesrat Christian Buchmann, Fachgruppen-Obmann Heimo Lercher und SFG-Geschäftsführer Burghard Kaltenbeck.©Jorj Konstantinov

BETA, das Young Creative Lab, im neuen Impulszentrum für Kreativität in Graz, hat seine Pforten geöffnet.

Der Steirer Wirtschaftslandesrat Christian Buchmann setzt mit der Förderung einer neuen Initiative (zwei Millionen Euro für die ersten vier Jahre) Standards in der Förderung des Kreativnachwuchses. BETA, das Young Creative Lab, soll eine Brücke zwischen Ausbildung und Beruf beziehungsweise Selbstständigkeit in der Kreativbranche schlagen. Die geschieht durch die gezielte Zusammenarbeit von Jungen aus den Bereichen Text/ Konzeption, Illustration, Grafik, Web-Design, Film, Foto und Musik, die gemeinsam mit professionellen kreativen Auftraggebern Ideen und Konzepte entwickeln.

Die steirische Kreativszene gewinnt mit BETA einen Nachwuchs-Pool an jungen Kreativen, deren Leistungen auch zugekauft werden können. Bis 2010 soll BETA dadurch einen Großteil seiner Fixkosten aus eigener Kraft erwirtschaften können. Die ersten zehn jungen Kreativen nehmen im Oktober im BETA in Graz ihre Arbeit auf. Insgesamt haben jeweils bis zu 20 Personen die Chance auf einjähriges Stipendiun, ein Drittel der Plätze sind für nicht gebürtige Österreicher reserviert, die auch ihre Ausbildung im Ausland absolviert haben.

Das BETA-Lab sitzt im ersten Stock des MP09, dem "Black Panther-Building" des Unternehmers Michael Pachleitner in Graz-Liebenau. Betrieben wird BETA von der eigens gegründeten Betreibergesellschaft im Eigentum der Steirischen Wirtschaftsförderung SFG. Harald Kouba, Ausbildner im Grafik- und Kommunikationsdesign, fungiert als BETA-Geschäftsführer.
stats