Konica Minolta eröffnet neue Zentrale
 

Konica Minolta eröffnet neue Zentrale

#
Konica Minolta Austria Geschäftsführer Johannes Bischof (c)Rauchenberger
Konica Minolta Austria Geschäftsführer Johannes Bischof (c)Rauchenberger

Die Österreich-Tochter des Technologiekonzerns erzielte zuletzt ein Umsatzwachstum von zehn Prozent.

Kinoca Minolta Business Solutions Austria hat am 4. Juni 2008 das eigene, neu gestaltete Österreich-Headquarter eröffnet. Konica Minolta Austria Geschäftsführer Johannes Bischof erläutert: "Wir haben uns im Rahmen des Umbaus viel für unsere Mitarbeiter einfallen lassen – vom modernen Büro, über ein neues, gesundes Catering bis zu einem Umfeld mit einer positiv ausgeglichenen Energie- und Ökobilanz."




Das neue Headquarter soll verstärkt als Tor zum Osten dienen - insbesondere für Aktivitäten in Weißrussland, der Ukraine, dem Baltikum und den Südosteuropäischen Lädern. Mit dem bisherigen Geschäftsgang kann Bischof jedenfalls zufrieden sein. Im Geschäftsjahr 2007/2008 erzielte Konica Minolta Austria einen Umsatz von 63 Millionen Euro - um zirka zehn Prozent mehr als in der vorangegangenen Periode. Konica Minolta Austria ist eine Tochter des internationalen und weltweit tätigen Technologiekonzerns Konica Minolta, einem Anbieter von Software, Druck- und Multifunktionsgeräten.
stats