Kick-off der neuen Vie:nna Brands - Wiener Wi...
 

Kick-off der neuen Vie:nna Brands - Wiener Wirtschaftsmarken erleben

Vallon Relations / Katharina Schiffl
V.l.n.r.: Martin Schipany, Gerhard Schilling, Peter Hanke und Ralph Vallon zählten zu den Gästen im Novomatic Forum.
V.l.n.r.: Martin Schipany, Gerhard Schilling, Peter Hanke und Ralph Vallon zählten zu den Gästen im Novomatic Forum.

Die Kick-off Veranstaltung der neuen Plattform „Vie:nna Brands - Wiener Wirtschaftsmarken“ startete mit der Eröffnung und Einleitung durch den Wiener Wirtschaftslandesrat Peter Hanke.

In seinen Ausführungen betonte Hanke wie wichtig es ist, die Wiener Wirtschaftsmarken in den Mittelpunkt zu rücken: „Sie sind die Basis der Wiener Wirtschaft, von den EPU´s über die KMU’s bis zu den großen Unternehmen. Gemeinsam mit allen wollen wir die neue VIE:NNA BRANDS nützen, uns gegenseitig austauschen und Wiener Wirtschaftsmarken vor den Vorhang holen.

Die beiden Podien „Marken führen, Marken entwickeln und Marken neu gestalten“ und „Was top Wirtschaftsmarken leisten“ waren hochkarätig besetzt. Die beiden Podien „Marken führen, Marken entwickeln und Marken neu gestalten“ und „Was top Wirtschaftsmarken leisten“ waren hochkarätig besetzt.

Gerhard Schilling, Geschäftsführer Almdudler, setzt in erster Linie auf neue Produktinnovationen, bei gleichzeitigem Hochhalten der eigentlichen Kernmarke. Magenta Telekom Bereichsleiter Werner Kraus erläuterte näher die Hintergründe zur neuen Marke Magenta und sah durch die eigenständige Farbe und den dynamischen Auftritt inklusive des bekannten „T“ von T-Mobile einen markanten Auftritt, der in Wien auch die vielen UPC-Kunden mit einbindet. Martin Schipany, der Abteilungsleiter für Presse und Information der Stadt Wien, war ebenfalls mit einer neuen Marke präsent, dem ein über einjähriges umfassendes Stadt Wien Marken Projekt der Neufindung vorausging. Wien ist im Ranking der 100 bekanntesten Marken Österreichs 2019 von Platz 21 auf Platz 6 vorgerückt.

Zu den weiteren Referenten zählten Dieter Scharitzer von der WU Wien, Mariusz Jan Demner, Wien Holding Geschäftsführer Kurt Gollowitzer, Ottakringer Geschäftsführer Matthias Ortner, Jürgen Tarbauer, Geschäftsführer der Werbeagentur Omnes, Gehard Hrebicek vom European Brand Institute und Irene Sagmeister, Geschäftsführerin der Werbeagentur We Love/TBWA. Generell war der Tenor des Abends, dass Storytelling entscheidend für „Meaningful Brands“ ist, weil nur so die Marke über einen längeren Zeitraum Aufmerksamkeit mit einer Kernbotschaft generiert, was Initiator und Moderator der Vie:nna Brands Ralph Vallon bestätigend zusammenfasste. 

Die neue Plattform Vie:nna Brands ist Teil von vie-club-cuvee, wie die vie-mobilty, die vie-real, die vie-digital, die vie-health oder der Club Cuvé, mehr unter www.vie-club-cuvee.at

stats