Karin Sonnleitner richtet Scheinwerfer auf ne...
 

Karin Sonnleitner richtet Scheinwerfer auf neue Lösungen

Leiterin für strategische Services und B2B-Marketing verlässt den Manstein Verlag mit Jahresende

Nach knapp drei Jahren der erfolgreichen Zusammenarbeit trennen sich der Manstein Verlag und Karin Sonnleitner mit Jahresende. Sonnleitner verstärkte im März 2013 den Fachzeitschriftenverlag in der neu geschaffenen Stabstelle der Leiterin für strategische Services und B2B-Marketing. In dieser Funktion war sie übergreifend für alle Magazine und Zeitschriften des Manstein Verlags sowie deren Fachveranstaltungen tätig und entwickelte dabei New-Business-Strategien, innovative Produkte und Dienstleistungen und neue Geschäftsfelder. Dazu zählt etwa die Konzeption und Vermarktung von „Pocket“-Heften zu Spezialthemen wie Lehre/Ausbildung.

Zu den Schwerpunkten in Sonnleitners Arbeit für den Manstein Verlag gehört die Konzeption und Umsetzung der Initiative „Medien-Zukunftspreis“, die sich mittlerweile in ihrem dritten vollen Jahr befindet. Ihre Idee, zukunftsweisende Medien, Menschen und Kooperationen vor den Vorhang zu holen, bringt das Motto der Zukunftsinitiative „Scheinwerfer auf Lösungen“ auf den Punkt. Mit einem hochkarätig besetzten Zukunftsforum, engagierten Partnern, mehr als 30 Einreichungen und einer Relevanz weit über die B2B-Welt der Kommunikationsbranche hinaus, hat sich der Medien-Zukunftspreis in ganz kurzer Zeit als wertvolle Initiative für mehr Innovationsbereitschaft etabliert.

Hans-Jörgen Manstein, Aufsichtsratsvorsitzender des Manstein Verlags, erklärt: "Karin Sonnleitner hat mit ihrer Kreativität und ihrem hervorragenden Gespür für die Kommunikationsbedürfnisse von Unternehmen in den knapp drei Jahren hier im Haus sehr viel bewegt. Viele Aspekte ihrer Tätigkeit für den Manstein Verlag haben die Zukunft des Verlagsmarketings vorweggenommen: crossmedial, innovativ und lösungsorientiert zu denken."

„Ich war mit großer Freude und ebenso großem Engagement für die Marken des Manstein Verlags tätig. Die Zusammenarbeit mit den redaktionell und kaufmännisch Verantwortlichen war sehr inspirierend für mich und erfolgreich für das gesamte Haus. Jetzt freue ich mich auf neue Herausforderungen und spannende Wege in die Zukunft", so Sonnleitner.

(red)
stats