Journalismus in Coronazeiten: Die "Salzburger...
 
Advertorial
Journalismus in Coronazeiten

Die "Salzburger Nachrichten" in gleich vier Kategorien im Spitzenfeld

© Salzburger Nachrichten

Gallup und Medienhaus Wien erforschten die Mediennutzung während der Pandemie: Die klassischen Medien genießen hohes Vertrauen. Im Spitzenfeld: die „Salzburger Nachrichten“. Top-Werte gab es bei Glaubwürdigkeit, Kompetenz, Seriosität und Objektivität.

Besonders gute Noten gab es für die „Salzburger Nachrichten“ von ihren Leserinnen und Lesern bei der Studie. 80 Prozent der Nutzer fühlen sich „sehr gut“ oder „gut“ über Corona informiert – das liegt weit über dem Wert der Gesamtbevölkerung.

Sehr hohe Glaubwürdigkeit

Für 55 Prozent ist die Kompetenz der SN-Redakteurinnen und Redakteure der Grund, um zu dieser Zeitung zu greifen. Das zeugt von hohem Vertrauen. 45 Prozent nannten die Glaubwürdigkeit der Fakten, 37 Prozent die Seriosität der Quellen, 36 Prozent die Unabhängigkeit und Objektivität. In all diesen Kategorien liegen die SN – gemeinsam mit „Presse“ und „Standard“ – unter den Top 3; mit teils großem Abstand zur Konkurrenz. Das Bild von den SN war insgesamt sehr positiv: 81 Prozent schreiben der Tageszeitung eine hohe Glaubwürdigkeit, 78 Prozent einen hohen Informationswert zu. Mit 80 Prozent liegen die SN zudem beim Beitrag zum Gemeinwohl bzw. in der Kategorie „Unabhängig gegenüber den Interessen von Werbekunden“ auf Rang eins. Gerade in schwierigen Zeiten sind hochwertige und verlässliche Informationen wichtig.

Enge Leser-Blattbindung

78 Prozent der Leserinnen und Leser würden es ausdrücklich bedauern, gäbe es die SN als Informationsquelle nicht mehr.

Besonders gute Werte verzeichnen die SN übrigens in der Gruppe der 16- bis 30-jährigen Leserinnen und Leser. Immer wichtiger ist die Crossmedialität: 63 Prozent aller (online) befragten SN-Nutzer haben die Printausgabe gelesen, fast ebenso viele (61 Prozent) haben die SN auch online genutzt. Im Detail hat damit jeder Vierte die SN sowohl in ihrer gedruckten als auch in ihren digitalen Formen gelesen.

*Quelle: Umfrage Gallup & Medienhaus Wien, Gallup-Corona-Stimmungsbarometer, Covid-19 und Medien, Mai 2021.
stats