Interview: Aufstieg in die erste deutsche Lig...
 
Interview

Aufstieg in die erste deutsche Liga

P7S1P4 / König
Bastian Gangnus und Julia Loibner vermarkten die Liga-Spiele für die P7S1P4-Gruppe.
Bastian Gangnus und Julia Loibner vermarkten die Liga-Spiele für die P7S1P4-Gruppe.

Sat.1 Österreich und Puls 24 zeigen ab kommender Saison neun Livematches der deutschen Fußball-Bundesliga. Die programmlichen und die Vermarktungs-Pläne im Detail, erklärt von Sales Director Julia Loibner und 4Sales Director Bastian Gangnus von der P7S1P4-Gruppe.

HORIZONT: In welchem Ausmaß engagiert sich P7S1P4 bei der DFL? Ein relevanter Rechteerwerb?
Bastian Gangnus:
Mit der deutschen Fußball-Bundesliga ist der Premium-Livefußball auch weiter bei P7S1P4 zu Hause. Dabei sind wir das einzige Medienhaus mit Live-Free-to-Air-Rechten der 1. Liga. Mit knapp 50 aktuellen Legionären aus Österreich ist die DFL gerade für österreichische Fußball-Fans sehr relevant.

Sat.1 zeigt in Deutschland ebenfalls neun Spiele. Österreich läuft also parallel?
Julia Loibner: Die DFL-Rechte umfassen Deutschland, Österreich und die Schweiz. Wir haben damit die Möglichkeit, sowohl Fans wie B2B-Partner im gesamten deutschsprachigen Raum mit den Livespielen zu bedienen. Die Strahlkraft der Liga als eine der Top-Ligen der Welt ist immens. Mit dem Paket erwerben wir einen Strauß an Topspielen über die Saison – vom Supercup über den Bundesliga-Auftakt bis zu Entscheidungsspielen um Abstieg und Aufstieg.


Gibt’s Erst- und Zweitverwertungsrechte speziell für Österreich?
Gangnus: Im Paket enthalten sind die genannten Livespiele Free-to-Air, also für die plattformübergreifende Nutzung.

Wie werden die Livespiele über Sat.1 Österreich und Puls 24 ausgespielt?
Gangnus: Auf Sat.1 inszenieren wir die Spiele inklusive Countdown-Show vor den Livespielen und abschließendem Talk im Nachgang. Knapp fünf Stunden Livefußball für die Fans mit allem Wichtigem vor den Spieltagen, Analysen und Expertenkommentaren. Auf Puls 24 zeigen wir das Livespiel inklusive Vorbericht aus der österreichischen Perspektive. Mit eigener Moderation, Experten und Studiosendung.
„Bei Puls 24 planen wir eine digitale „Fanwelt“ inklusive Livecenter mit Daten und Ergebnissen.“

Wie wird die Rundum-Berichterstattung aussehen?
Loibner: Wir werden die Bundesliga kontinuierlich begleiten, im TV und Digital. Bei Puls 24 planen wir eine digitale „Fanwelt“ inklusive Livecenter mit Daten und Ergebnissen. Zudem haben wir mit unserem Partner Sky, den wir in Österreich ja auch digital vermarkten, ein Asset mit nahezu allen weiteren Livespielen der 1. und 2. deutschen Bundesliga.

Kann man mit neun Livespielen ausreichend Druck beim Publikum aufbauen?
Loibner: Wir sind überzeugt, dass wir mit diesem völlig neuen Rechtepaket einen starken Mehrwert für Fans bieten. Mit der daraus resultierenden Reichweite haben wir auch starke Argumente bei Partnern. Wir sind stolz darauf, dass die DFL uns als Partner ausgewählt hat. Auch der Liga ist bewusst, dass der Fußball als Massenphänomen nicht hinter der Pay-Schranke verschwinden darf.

Ist die deutsche Liga ein vollwertiger Ersatz für die verloren gegangene Europa League?
Gangnus: Die deutsche Fußball-Bundesliga hat eine ganz eigene Strahlkraft. Durch die wöchentlichen Spieltermine hat eine Liga nochmal eine andere Dynamik. Am Ende geht es um den wertvollsten Titel für die Spieler – die nationale Liga. Und es geht um Abstieg und Aufstieg.

Wird die Marke ,Ran‘ auch für Österreich übernommen?
Gangnus: Wir sind eine österreichische Sendergruppe und werden daher auch weiter auf unsere eigenen Marken setzen. Speziell bei der deutschen Bundesliga kann die „österreichische Brille“ zusätzlichen Mehrwert für die Zuseher bringen.

Mit welchen Vermarktungskon­zepten gehen Sie in den Herbst?
Loibner: Unsere Vermarktungskonzepte haben wir in den letzten Wochen eng mit den geschätzten Kollegen der DFL abgestimmt. Darüber hinaus wollen wir im engen Schulterschluss mit den deutschen Kollegen nach Möglichkeit und bei Interesse der Partner grenzübergreifende Pakete anbieten. Wir bieten nicht nur unseren Zusehern, sondern auch unseren Werbekunden ein sehr attraktives und reichweitenstarkes Umfeld, dementsprechend hoch sind auch unsere Erwartungen in der Vermarktung. Das Interesse an Livesport – insbesondere an Fußball – ist ungebrochen hoch.
„Alle Pakete sind aber sehr individuell mit dem Partner entwickelbar – entlang der Vorgaben der DFL.“

Wie sehen die gemeinsamen Vermarktungspakete für Deutschland und Österreich denn konkret aus?
Gangnus: Unser Wunsch wäre es, starke Partner über alle Sendungselemente und Plattformen zu finden. Also crossmediale Reichweitenpakete zu erstellen. Alle Pakete sind aber sehr individuell mit dem Partner entwickelbar – entlang der Vorgaben der DFL.
Loibner: Nachdem wir auf Puls 24 eine eigene austrifizierte Vorberichterstattung zeigen werden, haben wir auch hier einige Möglichkeiten, Partner direkt in das Sportumfeld einzubinden. Wie bereits erwähnt, können wir gemeinsam mit unseren Kunden maßgeschneiderte Angebote entwickeln und bei individuellen Kommunikationszielen unterstützen.

Welche Rolle spielt Digital?
Gangnus: Eine große Rolle! Live-sport-Zielgruppen sind digitalaffin. Plattformunabhängige Nutzung der Rechte ist für uns sehr wichtig. Zappn ist ein relevanter Reichweitentreiber für diese Zielgruppen. Gerade mit der Puls-24-App können wir die Fans täglich oder sogar live begleiten. Mit Sky Go und Sky Q haben wir dazu eine starke komplementäre Plattform für Bundesliga-Reichweiten.

stats