IFES ist neuer Wirtschaftspartner des PRVA
 

IFES ist neuer Wirtschaftspartner des PRVA

Markt- und Meinungsforschungs-Know-how für Kommunikationsfachleute

Mit dem (Institut für empirische Sozialforschung), kurz IFES, konnte der Public Relations Verband Austria (PRVA) einen neuen Wirtschaftspartner gewinnen. Unter anderem wird das IFES den PRVA mit der Durchführung und begleitenden Beratung von Studien unterstützen.   

"Mit dem renommierten Markt- und Meinungsforschungsinstitut und seinem umfassenden Leistungsspektrum haben wir nun einen hochprofessionellen Know-how-Lieferanten und Diskussionspartner an unserer Seite", erklärt PRVA-Präsidentin Ingrid Vogl. IFES-Chef Hermann Wasserbacher sieht in der Kooperation "eine optimale Synergie für beide Partner: hochqualitative Umfragedaten für den PRVA und umfangreichen Input aus der PR-Branche für uns Meinungsforscher im IFES".

Im PR-Berufsumfeld bedürfe es, um die Professionalisierung und Weiterentwicklung der Branche voranzutreiben, immer wieder umfassender Analysen und Erfolgskontrollen. Der Einsatz verschiedener Methoden aus dem Bereich der Wirkungsforschung, Image- und Reputationsforschung, Informations- und Mediennutzungsverhalten, Marktforschung und Datenanalyse, Unternehmenssteuerung und vieles mehr sei fixer Bestandteil moderner PR-Arbeit. "Für uns gilt es aufzuzeigen, dass die PR eine breite Palette an strategischen Services zur Unternehmensreputation bietet, abseits der traditionellen Medienbeziehungen. Das IFES garantiert uns höchste wissenschaftliche Ansprüche bei der Weiterentwicklung notwendiger Tools", so Vogl.

Der PRVA konnte in den letzten Jahren einige Wirtschaftspartnerschaften abschließen. Aktuell unterstützen die Rechtsanwaltskanzlei DORDA BRUGGER JORDIS, IFES, ÖBB, Observer, OMV, PricewaterhouseCoopers und voestalpine die Verbandsarbeit.
stats