IAA BCL-Vortrag: Wolfgang Anzengruber
 

IAA BCL-Vortrag: Wolfgang Anzengruber

Video: Der Vorstandsvorsitzende der Verbund AG spricht über die Herausforderungen der Energiewirtschaft

Die International Advertising Association, kurz IAA, veranstaltete am 30. Juni einen ihrer viermal jährlich stattfindenden Business Communication Lunches. Diesmal begrüßte IAA-Vorstandsmitglied Peter Lammerhuber Anwesenheit zahlreicher Vertreter der Medien- und Kommunikationsbranche den Vorstandsvorsitzenden der Verbund AG, Wolfgang Anzengruber.  

"Angesichts des Klimawandels ist der europäische Strommarkt im Umbruch und die gesamte Energiewirtschaft steht vor großen Herausforderungen", sagte Anzengruber im Rahmen der Veranstaltung. "Das Hin zu mehr erneuerbaren Energien ist absolut zu begrüßen. Doch das Ziel, CO2-Emissionen nachhaltig zu reduzieren, das Ziel der Dekarbonisierung ist nicht erreicht. Wenn wir so weitermachen, steigen die Temperaturen im Jahr 2100 auf fünf Grad plus.“ Es würde ihm zufolge zu massiven Problemen nicht nur für die Menschen, sondern auch für die Weltwirtschaft kommen. Daher brauche man eine Energiepolitik, die europäisch und marktwirtschaftlich entscheidet, um eine sichere, ökologische und auch leistbare Stromversorgung für alle zu ermöglichen. „Diese Versorgungssicherheit durch erneuerbare Energien sicherzustellen, führt zu einer neuen Renaissance der Wasserkraft“, so Anzengruber.

Über Wolfgang Anzengruber

Wolfgang Anzengruber, der nach der HTL für Maschinenbau, Motoren- und Kfz-Bau an der TU Wien Maschinenbau und Betriebswirtschaften studierte, ist seit Jänner 2009 im Vorstand der Verbund AG. Davor war er fünf Jahre lang Vorstandsvorsitzender bei der Palfinger AG und davor Mitglied des Vorstands bei der Salzburg AG. Seine ersten beruflichen Stationen absolvierte Anzengruber bei der SGP Simmering Graz Pauker AG. Anzengruber ist Präsident von Österreichs Energie, Mitglied des Vorstands der Industriellenvereinigung (IV) sowie Präsident bei Austrian Mobile Power (AMP).
stats