Huber Bodywear kooperiert mit Wiener Opernbal...
 

Huber Bodywear kooperiert mit Wiener Opernball

Christine Andorfer
Opernballorganisatorin Desirée Treichl-Stürgkh (Mitte) mit André Jahnke und Carolin Bauer von Huber Bodywear.
Opernballorganisatorin Desirée Treichl-Stürgkh (Mitte) mit André Jahnke und Carolin Bauer von Huber Bodywear.

Das Vorarlberger Traditionsunternehmen stellt den Debütanten Wäscheberatung zur Verfügung

Der Wäschehersteller Huber Bodywear mit Stammsitz in Vorarlberg ist in diesem Jahr erstmals Partner des Wiener Opernballs. „Als Unternehmen mit einer Wäschetradition seit 1908 ist es für uns eine besondere Ehre das diesjährige Highlight der Ballsaison zu begleiten. Wir sind diese besondere Kooperation im Hinblick einer perfekten Beratung für des Komitees eingegangen“, erklärt Carolin Bauer, Head of Marketing/PR von Huber Bodywear.

Im Vorfeld des Wiener Opernballs werden die Huber-Designer Karin Schönenberger und Sibylle Hansen beim Übergabeevent am 31. Jänner in Wien die Debütanten vermessen und beraten. Mit einem individuell erstellten Wäschepass, gepaart mit einem Gutschein, unterstützen sie den richtigen Kauf der zum Ballkleid oder Frack passenden Wäsche.

„Schöne und passgenaue Dessous ermöglichen einen selbstsicheren Auftritt auf dem großen Parkett des Wiener Opernballs sowie bei jedem Ballauftritt und lassen die Debütantinnen und Debütanten von innen heraus strahlen. Ganz unter dem Motto: ‚Huber tanzt – alles sitzt’“, so Bauer. Außerdem stehen die Wiener Shops ganz im Zeichen des Wiener Opernballs und präsentieren sich mit thematisch abgestimmten Schaufenster-Dekorationen.

(red)
stats