'Helden des Alltags'– und der Erste Group
 

'Helden des Alltags'– und der Erste Group

Erste Group/JvM

Die Erste Bank und Sparkasse geht mit ihrer nächsten von JvM/Donau umgesetzten Kampagne in Österreich und demnächst auch in Serbien live, samt "Manifest" und unterstützt von Queen.

Nach einer Zeitreise durch die letzten 200 Jahre und rappenden Alpacas startete diese Woche die neueste #glaubandich-Kampagne der Erste Bank und Sparkasse aus dem Hause Jung von Matt/Donau. Und zwar mit einer Hommage an die „Helden des Alltags“. Hier sollen Marathon-Läuferinnen, Frühaufsteherinnen, Nachtschichtarbeiter und Feuerwehrmänner und -frauen gefeiert werden – ein gesprochenes „Manifest“ und (nach "Don't Stop Me Now" im BMX-Spot) "We are the Champions" von Queen sollen die Inszenierung abrunden.

„Wir wollen die Menschen dabei unterstützen, an ihren Zielen festzuhalten und an sich zu glauben. Das ist die Vision der Erste Bank und Sparkasse seit 200 Jahren. Und jeden Tag aufs Neue“, so Martin Radjaby-Rasset, zuständig für die strategische Markenentwicklung der Erste Bank und Erste Group. Den Bogen zum Produkt soll zusätzlich ein „heroisch inszenierter“ Häuslbauer samt Angebot für einen Jubiläumskredit spannen.

Die Geschichte wird digital mit kurzen Content-Pieces aus dem Film ausgespielt und offline auf Plakaten und in allen Filialen ausgespielt. Neben Österreich läuft die Kampagne ab Ende August auch in Serbien.

Ein Interview mit Erste-Group-Marketingleiter Martin Radjaby-Rasset und JvM/Donau-Geschäftsführer Andreas Putz über Seitenwechsel in der Branche, "innere Bedürfnisse" in der Markenführung und darüber, was die beiden die letzten 26 Jahre zusammengeschweißt hat, lesen Sie in der kommenden HORIZONT-Ausgabe 27-30/2019, die am 26. Juli erscheint. Noch kein Abo? Hier klicken. 

stats