Grafisches Gewerbe: Branche wieder geeint
 

Grafisches Gewerbe: Branche wieder geeint

KV für alle bis 2016

Nach stürmischen Verhandlungen im Frühjahr samt Austritt der Zeitungsdrucker aus dem Arbeitgeber-Verband Druck und Medientechnik gibt es jetzt ein "Happy End" in der Druckerbranche (grafisches Gewerbe). Die Zeitungsdrucker sind wieder in den Verband zurückgekehrt, für sie gilt nun - wie für die Bogen- und Rollendruckereien - der im April abgeschlossene Kollektivvertrag bis 2016.

Die drei Verlage mit eigenen Zeitungsdruckereien hatten im Frühjahr - um sich alle Optionen offen zu halten - ihren Austritt aus dem Arbeitgeber-Verband angekündigt. Nach den erfolgreich abgeschlossenen Vereinbarungen haben sie ihre Kündigungen wieder zurückgenommen, berichteten Verband und die Gewerkschaft GPA-djp nach einer letzten Verhandlung Freitagnacht in einer Aussendung.

Verbands-Präsident Rudolf A. Cuturi und GPA-djp-Vertreter Franz Bittner zeigten sich "stolz" über den erreichten Abschluss. Auch für die Zeitungsdrucker gilt nun der im April vereinbarte Kollektivvertrag bis 2016. Er sieht für die Bogen- und Rollendrucker für heuer ein Plus von 3,63 Prozent und für die Zeitungsdrucker 3,75 Prozent vor.

(APA)
stats