'For Business' für Österreich: TikTok öffnet ...
 
'For Business' für Österreich

TikTok öffnet komplettes Werbeangebot

Chinnapong / adobe.stock.com

Österreichische Werbetreibende können 'TikTok For Business' jetzt vollumfänglich nutzen. Zudem startet die Plattform einen Hub für heimische KMUs sowie eine Partnerschaft mit Shopify.

TikTok stellt das globale Angebot „TikTok for Business“ nun auch dem österreichischen Markt bereit. Die Plattform verspricht damit mögliche Interaktionen mit mehr als 100 Millionen monatlich aktiven Nutzern in Europa. Die Community in Österreich sei kreativ und interessiere sich für vielfältige Themen von lehrreichen Videos, Sport und Gaming bis hin zu Comedy und Lifehacks. Österreichischen Nutzern liege außerdem das Thema Diversität am Herzen – so sei der Hashtag #lgbtq in den vergangenen 30 Tagen 7.400 Mal in der Erstellung von Videos verwendet worden.

„Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit österreichischen Werbetreibenden, die ab heute neue Zielgruppen erreichen, die Community inspirieren und ihre Markenbekanntheit sowie ihren Umsatz über TikTok steigern können", sagt Thomas Wlazik, Managing Director Global Business Solutions, TikTok DACH.

Selbstbedienung für KMUs

Weiters startet TikTok in Österreich einen Hub für kleine und mittlere Unternehmen. Diese sollen so innerhalb weniger Minuten über den TikTok Ads Manager Werbekampagnen ausspielen können. Diese Selbstbedienungs-Plattform mache es einfach, eigene TikTok-Kampagnen zu erstellen und zu verwalten. Mit den Formaten sei man auf KMU-Kunden zugeschnitten: Mit Produkten wie den kürzlich eingeführten sogenannten "Leadgenerierungs-Anzeigen" könnten Unternehmen über ein von potentiellen Kunden ausfüllbares Formular auf einfache Weise Konversionen vorantreiben.

Kooperation mit Shopify

Zum Angebot für kleine und mittlere Unternehmen gehöre auch eine Partnerschaft mit Shopify, der E-Commerce-Plattform für Multichannel-Vertrieb. Über eine TikTok-Integration in ihrem Shopify-Dashboard sollen österreichische Shopify-Händler TikTok-In-Feed-Videoanzeigen erstellen, verwalten und messen können, ohne die Plattform zu verlassen.

Roman Zenner, Technical Partner Manager bei Shopify in Deutschland: „Für die Shopify-Händler war Social Commerce im letzten Jahr ein wichtiger Erfolgsfaktor. Das sehen wir auch an den Installationsraten unserer Social-Commerce-Kanäle. Diese sind im letzten Jahr weltweit um 76 Prozent gestiegen.” Zu den ersten hiesigen Testern zählt etwa der junge Tiroler Holzschmuck-Hersteller NatureCraft, der darin eine Möglichkeit sieht, eine neue Zielgruppe zu erreichen, die man über bisherige Marketinginstrumente nicht habe ansprechen können.

 

stats