Einsendestart: Werbewunder Radio lädt zur 'So...
 
Einsendestart

Werbewunder Radio lädt zur 'Sommerfrische'

Werbewunder Radio

Bis 2. Mai können akustische Ideen zum Thema Sommerfrische eingereicht werden, um sich für die nächste Runde zu qualifizieren. Erstmals fällt das Alterslimit.

Beim Bewerb für die größte B2B-Kampagne im Radio können alle Kreativen mitmachen, „die den richtigen Ton treffen, um die Vorteile des reichweitenstarken Mediums ins rechte Licht zu rücken“. Die bisherige Teilnahmebeschränkung auf unter 30-Jährige fällt. „Alle hören Radio auf allen Devices, alle lieben Radio und alle haben eine Meinung zu den Vorteilen von Radio. Deswegen sind auch alle Kreativen eingeladen, das ‚Werbewunder Radio‘ neu zu erfinden“, so die Initiatoren von Creativ Club Austria, Marx Tonkombinat Arbeitergasse, ORF-Enterprise und RMS Austria, die auch die Jury stellen.

Die Kampagne wird in den Sommermonaten auf privaten und öffentlich-rechtlichen Sendern ausgestrahlt und soll Wirtschafts- und Werbetreibende auf die Stärken des Radios aufmerksam machen.

Professionelle Aufnahme nicht notwendig

Interessierte können sich ab sofort und bis spätestens 2. Mai 2022 mit ihrer auditiven Idee zum Thema „Sommerfrische“ um die Teilnahme am „Werbewunder Radio“ bewerben. Maximal 30 Sekunden kreativer Input sollten dazu selbst aufgenommen und als MP3-Datei gemeinsam mit einem kurzen Lebenslauf per E-Mail an einreichung@werbewunderradio.at übermittelt werden.

Die besten Bewerbungen werden mit einem Briefing in die nächste Runde eingeladen und haben zwei Wochen Zeit, ein überzeugendes Konzept für ein radiotaugliches Format zu entwickeln, das im Radio für Radiowerbung begeistert. Das Konzept muss laut den Initiatoren serienfähig sein, als ausgetextetes Manuskript präsentiert und mit einem Mood (MP3-Dateiformat) vorgestellt werden, das allerdings nicht professionell aufgenommen werden muss. Die Idee für das „Werbewunder Radio“ muss innerhalb von Werbeblöcken einsetzbar sein und die Einhaltung gesetzlicher Werbeverbote sowie lizenzrechtliche Aspekte berücksichtigen. Die Präsentation erfolgt im Rahmen eines Microsoft-Teams-Meetings, um Bewerbern aus allen Bundesländern eine einfache Teilnahme zu ermöglichen.
Die Siegerkampagne für das „Werbewunder Radio“ wird in den Sommermonaten in den öffentlich-rechtlichen und privaten Radios zu hören sein.
Werbewunder Radio
Die Siegerkampagne für das „Werbewunder Radio“ wird in den Sommermonaten in den öffentlich-rechtlichen und privaten Radios zu hören sein.

10.000 Euro Preisgeld und Ausstrahlung im Sommer

Am „Werbewunder Radio“ können sowohl einzelne Kreative oder auch Teams aus bis zu drei Personen teilnehmen und gemeinsam eine zündende Idee entwickeln. Dem/der Sieger:in oder dem Siegerteam winkt ein Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro. Alle weiteren Teilnehmer:innen der Finalrunde erhalten ein Honorar von 500 Euro.

Die überzeugende Siegerkampagne für das „Werbewunder Radio“ wird in den Sommermonaten in den öffentlich-rechtlichen und privaten Radios zu hören sein. Die Kosten für die professionelle Produktion des Gewinnerkonzepts werden von Creativ Club Austria, Marx Tonkombinat Arbeitergasse, ORF-Enterprise und RMS Austria getragen. Zudem reichen die Initiatoren die Kampagne bei deutschsprachigen Kreativbewerben ein, wo das „Werbewunder Radio“ in den letzten Jahren mehrfach am Siegerpodest gekürt wurde. Die Einreichkosten werden ebenfalls von den Initiatoren getragen.

2021 konnte sich mit Angelika Igler (Mediabrothers) erstmals eine Frau als Einzelbewerberin über den Gewinn samt Förderpreis von 10.000 Euro freuen.

stats