Einreichfrist für PRVA-Award biegt in die Zie...
 

Einreichfrist für PRVA-Award biegt in die Zielgerade

PRVA
Die Einreichungen müssen sieben Kriterien erfüllen und sind kostenlos.
Die Einreichungen müssen sieben Kriterien erfüllen und sind kostenlos.

Noch bis zum 4. Mai ist die Einreichung für den BEST PRactice Award 2018 des PRVA möglich. Das neue Einreichprozedere erlaubt auch gleich die "Weiterleitung" zur Bewerbung für den Staatspreis PR.

Am Freitag nächster Woche ist Schluss. Bis dahin sind Einreichungen für den BEST PRactice Award 2018 des PRVA aber noch mit dem neuen standardisierten Online-Tool möglich. Gefragt sind PR-Projekte, die zwischen März 2017 und März 2018 in Österreich durchgeführt und abgeschlossen wurden. Einreichen können alle Beteiligten, sowohl PR-Verantwortliche als auch Auftraggeber (Unternehmen und Non-Profit-Organisationen). Der PRVA unterstreicht in einer Aussendung, gerne gesehen seien "auch Einreichungen von PR-Aktionen kleineren Umfangs als auch Projekten aus den Bundesländern".

Die Einreichung über submit.to ist kostenlos, lediglich Projekte, die bereits eine Nominierung (oder einen Kategoriesieg) im Rahmen des Staatspreises PR gewonnen haben, sind ausgeschlossen. Die Einreichung muss folgende sieben Eckpunkte des Projekts aufschlüsseln: Ausgangssituation, Budget, Dialoggruppen, Zieldefinition, Strategie, Umsetzung und Erfolgskontrolle des PR-Konzeptes. Weitere Infos finden sich auf der PRVA-Website.

Mit dem Online-Tool erfolgt die Einreichung via Mausklick. Die Einreichtools des BEST PRactice Award und des Staatspreis PR sind vollkommen ident. Es kann daher nach der Einreichung zum BEST PRactice Award mittels Klick entschieden werden, ob das eingereichte PR-Projekt auch für die Einreichung zum Staatspreis PR 2018 berücksichtigt werden soll. Diese Option wird ab dem Ausschreibungsbeginn für den Staatspreis PR Anfang Juni 2018 verfügbar sein.

stats