DPD steigt in den Katalogversand ein
 

DPD steigt in den Katalogversand ein

Der private Paketdienst konnte bereits sieben Kunden für sein neues Service gewinnen.

Der private Paketdienst DPD hat - auf Wunsch seiner Kunden - sein Portfolio erweitert. Seit kurzem bietet das in Leopoldsdorf bei Wien beheimatete Unternehmen auch den Versand von Katalogen an. Die Entwicklung des neuen Services startet man im November 2008. Bis jetzt konnten bereits sieben Kunden gewonnen werden, die in den nächsten Monaten 30.000 Kataloge über DPD versenden werden.

Unter dem Begriff Katalogversand subsummiert DPD jegliche Art von Drucksorten - wie etwa Kalender, Preislisten, Verkaufsmuster oder aber auch Werbemittel. DPD erfasst zudem, wie viele Drucksorten tatsächlich zugestellt wurden. Der Kunde kann dann entscheiden, ob die Drucksorten an ihn retourniert oder vernichtet werden sollen. Die Zustellung erfolgt in längstens vier Arbeitstagen. Den Kunden stehen die Services wie Nachverfolgbarkeit und Retourversand zur Verfügung.


stats