Dossier Niederösterreich/Burgenland: Selbstbe...
 
Dossier Niederösterreich/Burgenland

Selbstbewusstsein, Einzelkämpfer und fehlende Planbarkeit

Pixabay

Die Agenturszene in Niederösterreich und dem Burgenland übt den Spagat zwischen den Folgen der Covid19-Pandemie, lokalen Herausforderungen und eigenen Hausaufgaben.

Die Entwicklung der Agenturszene in Niederösterreich und im Burgenland hat in den vergangenen Jahren durchaus für positive Stimmung gesorgt. Die weltweite Corona-Pandemie hat aber auch hier ihre Spuren hinterlassen. Dennoch: Das Agenturleben geht weiter. HORIZONT hat sich umgehört. Zwischen Corona und Aufbruchstimmung gibt es auch Sachthemen, die die Branche beschäftigen.

Blau-gelbes Selbstbewusstsein

„In den letzten Jahren entwickelte Niederösterreich zunehmend ein eigenes, starkes Landesbewusstsein. Dieses Landesbewusstsein wird ja auch strategisch sehr gut durch unsere Landespolitik gefördert und gepflegt“, erzählen Wolfgang Übl und Lukas Leitner von Cayenne. „Dieses erstarkte Bewusstsein hatte natürlich auch Auswirkungen auf Niederösterreichs Kreativszene, die ja bereits weit über unsere Landesgrenzen hinaus wirkt, wie man auch bei zahlreichen nationalen und internationalen Kommunikationsprojekten, die aus Niederösterreich heraus betreut werden, sehen kann. Regionalität, Kreativität und Qualität: Diese Trias ist bei uns gelebte Praxis und täglicher Ansporn.“

Für Nina Witti von Putz & Stingl ist die niederösterreichische Agenturszene in den vergangenen Jahren „vor allem professioneller und flexibler geworden. Aufgrund der fortschreitenden Digitalisierung mussten schnell neue Kompetenzen erlernt werden, um am Markt wettbewerbsfähig zu bleiben“. Covid-19 habe die Situation nochmals verschärft. Kreativität und neue Lösungsansätze seien die Schlagwörter. „Jene Agenturen, die bereits vor der Krise stark aufgestellt waren, konnten in dieser schwierigen Situation auf ihre bestehenden Kompetenzen zurückgreifen und das eigene Portfolio weiter ausbauen. Bei Putz & Stingl haben wir mit der Umsetzung von digitalen Mikro-Events auf die angespannte Situation reagiert. Dabei setzen wir kleinformatige HybridEvents um, die per Stream zielgruppengerecht aufbereitet werden.“

Für Nina Witti von Putz & Stingl ist die niederösterreichische Agenturszene ,professioneller und flexibler geworden‘.
Putz & Stingl/Gregor Nesvadba
Für Nina Witti von Putz & Stingl ist die niederösterreichische Agenturszene ,professioneller und flexibler geworden‘.

Funktionierender Markt benötigt

Spricht man über die aktuellen Rahmenbedingungen, gibt es natürlich auch Corona-bedingte Probleme. „Aktuell bräuchten wir vor allem wieder einen normal funktionierenden Markt. Zudem ist zu überlegen, ob Unternehmen auch von Seiten des Staates Investitionsanreize gegeben werden, die zweckgebunden in F&E, Produktion, Vertrieb und Marketing gehen, damit das operative Geschäft wieder anläuft“, meint Michael Mehler von der Ghostcompany. „Für uns als Agentur sind zudem die enormen Lohnnebenkosten eine sehr starke Belastung. Hier würden wir uns Erleichterung wünschen“, so der Werber weiter.

Antizyklisch denken

Gerade in Krisenzeiten haben es die Agenturen aber auch geschafft, die herausfordernden Zeiten als Kommunikationschance zu sehen. „Trotz der aktuellen Corona-Krise zeigt sich, dass sinnstiftende Kommunikationsprojekte helfen, Unternehmen oder deren Marken sicher durch raue See zu führen. Wir sind stolz darauf, dass einige Kunden unserer Agentur gemeinsam mit uns bewusst antizyklische und eben sinnstiftende Kommunikationsmaßnahmen gesetzt haben, die diese Zeit damit auch kommunikativ sehr gut genutzt haben“, bilanzieren Übl und Leitner von Cayenne

Jetzt kostenfrei registrieren und alle H+ Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet das HORIZONT Newsletter-Paket. (HORIZONT am Morgen, HORIZONT am Abend Newsletter, Das steht im neuen HORIZONT und den HORIZONT Newsflash)
Hinweis: Sie können die Newsletter jederzeit einzeln abbestellen.

 
Registrieren

Wir speichern und verarbeiten Ihre für die Zusendung des HORIZONT Newsletters verarbeiteten Daten auf Grundlage der von Ihnen bei der Newsletter-Anmeldung abgegebenen Einwilligung.

Grundsätzlich bewahrt Mansteinzeitschriftenverlagsges.m.b.H. Ihre personenbezogenen Daten auf, solange Sie für Mansteinzeitschriftenverlagsges.m.b.H.-Dienste angemeldet sind. Darüber hinaus speichert Mansteinzeitschriftenverlagsges.m.b.H. Ihre personenbezogenen Daten sicherheitshalber zu Nachweiszwecken, solange Rechtsansprüche im Zusammenhang mit dem Versand des Newsletters bzw. Einladungen geltend gemacht werden können.

Im Zusammenhang mit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten haben Sie folgende Rechte:

Widerruf der Einwilligung
Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage Ihrer Einwilligung verarbeiten, sind Sie berechtigt, Ihre Zustimmung jederzeit zu widerrufen. Dadurch wird die Rechtmäßigkeit der bis zum Zeitpunkt des Widerrufs erfolgten Verarbeitung jedoch nicht berührt.

Recht auf Auskunft
Sie können Auskunft zur Herkunft, zu den Kategorien, zur Speicherdauer, zu den Empfängern, zum Zweck der zu ihrer Person von uns verarbeiteten Daten und zur Art ihrer Verarbeitung verlangen.

Recht auf Berichtigung und Löschung
Falls wir Daten zu Ihrer Person verarbeiten, die unrichtig oder unvollständig sind, können Sie deren Berichtigung oder Vervollständigung verlangen. Sie können weiters die Löschung unrechtmäßig verarbeiteter Daten verlangen.

Recht auf Einschränkung
Ist unklar, ob die zu Ihrer Person verarbeiteten Daten unrichtig oder unvollständig sind oder unrechtmäßig verarbeitet werden, so können Sie ab 25.05.2018 die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten bis zur endgültigen Klärung dieser Frage verlangen.

Widerspruchsrecht
Auch wenn die Daten zu Ihrer Person richtig und vollständig sind und von uns rechtmäßig verarbeitet werden, können Sie in besonderen, von Ihnen zu begründenden Situationen der Verarbeitung dieser Daten widersprechen.

Recht auf Datenübertragbarkeit
Per 25.05.2018 können Sie die von Manstein zu ihrer Person verarbeiteten Daten, die wir von Ihnen selbst erhalten haben, in einem von Ihnen bestimmten, maschinenlesbaren Format erhalten oder uns mit der direkten Übermittlung dieser Daten an einen von Ihnen gewählten Dritten beauftragen, sofern dieser Empfänger uns dies aus technischer Sicht ermöglicht und der Datenübertragung weder ein unvertretbarer Aufwand noch gesetzliche oder sonstige Verschwiegenheitspflichten oder Vertraulichkeitserwägungen unsererseits oder dritter Personen entgegen stehen.

Sonstige Hinweise
Beachten Sie bitte, dass diese Rechte einander ergänzen, sodass Sie nur entweder die Berichtigung bzw. Vervollständigung Ihrer Daten oder deren Löschung verlangen können.

Wenden Sie sich bitte zur Geltendmachung aller vorgenannten Rechte schriftlich (per Brief oder E-Mail) oder telefonisch an den untenstehenden Kontakt.

Ab 25.05.2018 steht Ihnen außerdem ein Recht auf Beschwerde bei der Datenschutzbehörde zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die Datenschutz-Grundverordnung verstößt.

Unsere Kontaktdaten:
Manstein Zeitschriftenverlagsges.m.b.H.
EURO PLAZA 5, Gebäude J1
Kranichberggasse 4
1120 Wien
E-Mail: datenschutz@manstein.at

Abbrechen

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.

stats