Do you spot the dot?: Neue Awareness-Kampagne...
 
Do you spot the dot?

Neue Awareness-Kampagne zur Früherkennung von Hautkrebs

Do you spot the dot?

Der Verein 'Spot the Dot' will mit der neuen Kampagne 'Do you spot the dot?' vor allem bei jungen Erwachsenen Awareness für die Früherkennung von Hautkrebs schaffen.

Hautkrebs gehört weltweit mittlerweile zu einer der häufigsten Krebsarten bei jungen Erwachsenen. Je früher ein Melanom diagnostiziert und therapiert wird, desto günstiger ist die Prognose. Der von der Melanom-Patientin Marije Kruis gegründete Verein Spot the Dot hat es sich deswegen zum Ziel gesetzt, Menschen weltweit zu ermutigen, Gespräche über die Prävention und (Früh-)Erkennung von Hautkrebs zu starten.

 


Mit der neuen Kampagne, gefördert von Arzneimittelhersteller MSD Österreich, möchte der Verein gezielt junge Erwachsene dazu motivieren, ihre Haut regelmäßig überprüfen zu lassen. "Hautkrebs bleibt vor allem in den kälteren Monaten oft unentdeckt. Im Herbst und Winter tendieren die Menschen dazu, ihre Haut weniger zu beobachten, wodurch verdächtige Veränderungen auf der Haut oftmals übersehen werden. Jetzt, wo der Sommer vorbei ist, denken wir einfach nicht mehr daran, unsere Haut zu kontrollieren und zu schützen - genau das sollte jedoch das ganze Jahr hinweg zur Gesundheits-Routine gehören", so die Gründerin des Vereins.



Die Awareness-Kampagne zeigt einzigartige Fotos von österreichischen Imkerinnen, Zirkusartist:innen, Rittern und Vampiren, die große neonfarbene Punkte als Symbole für krebsartige Muttermale halten. Diese Bilder sollen Jugendliche dazu motivieren, sich Gedanken über die Frage "Weiß ich eigentlich, wie auffällige Muttermale auf meiner Haut aussehen?" zu machen. Zusätzlich zur Kampagne stellt Spot the Dot das kostenlose Online-Spiel "Check das mal" zur Verfügung. Dieses soll helfen, die ABCDE-Regel für den Selbstcheck der Haut spielerisch zu verinnerlichen.

"Hautkrebs kann jeden treffen, und zwar in jedem Alter. Da in vielen Fällen die Ursachen für eine Hautkrebserkrankung bereits in den frühen Lebensjahren gesetzt werden und der Hautkrebs zu einer der häufigsten Krebsarten unter jungen Erwachsenen gehört, ist es uns ein besonderes Anliegen, den Verein Spot the Dot bei seiner Aufklärungsarbeit zu unterstützen. Neben der Entwicklung innovativer Therapien setzt sich MSD Österreich für flächendeckende, systematische Screening-Programme zur Früherkennung von Hautkrebs ein", sagt Andrea Kurz, Business Unit Director Oncology, MSD Österreich, abschließend.
stats