Digital Innovation Session: Authenzität, Reic...
 
Digital Innovation Session

Authenzität, Reichweite und Purpose - Content & Influencer Marketing in Krisenzeiten

Screenshot sd one
Nicola Dietrich (oben links), Xenia Daum (oben rechts), Maximilian Ratzenböck (Unten links) und Florian Bösenkopf (unten rechts) waren die Teilnehmer an der ersten Digital Innovation Session von sd one und SCC.
Nicola Dietrich (oben links), Xenia Daum (oben rechts), Maximilian Ratzenböck (Unten links) und Florian Bösenkopf (unten rechts) waren die Teilnehmer an der ersten Digital Innovation Session von sd one und SCC.

Die erste online abgehaltene Digital Innovation Session „Das magische Dreieck im Content & Influencer Marketing“ von styria digital one (sd one) und Styria Content Creation (SCC) erreichte mehr als 100 Marketing- und Medienfachleute im Live-Event.

An der von sd one Geschäftsführerin Xenia Daum moderierten Veranstaltung nahmen Comedian und Influencer Maximilian Ratzenböck, der Gründer von influence vision, Florian Bösenkopf und Content-Strategy Expertin Nicola Dietrich (sd one/SCC) teil. Die nächsten Digital Innovation Sessions sind für Mai und Juni geplant.

Ratzenböck betonte die Bedeutung von Authentizität: "Jeder ist ein Influencer – die meisten im privaten Umfeld. Als professioneller Content Creator muss ich bei der Zusammenarbeit mit Unternehmen zu 100 Prozent hinter dem Produkt stehen. Begeisterung und Glaubwürdigkeit schaffen Reichweite und Interaktion." Für die Zusammenarbeit mit Influencern seien gegenseitige Wertschätzung, ein professionelles Briefing und Freiräume essenziell.

Bösenkopf stellte seine Insights zu "Reichweite" vor, und wie dabei Influencer unterstützen können: "Influencer verstehen und sprechen die Sprache ihrer Zielgruppe. Das hilft in Krisenzeiten, denn jetzt ist Vertrauen in der Kommunikation besonders gefragt." Herausforderungen für Influencer in der aktuellen Corona-Krise seien stornierte Aufträge und veränderte Herausforderungen an Content. Für den B2B Bereich konstatierte Bösenkopf eine stärkere Nachfrage nach Podcasts.

Dietrich widmete sich dem Begriff "Purpose", dem dritten Punkt im Dreieck: "Der Unternehmenszweck – der Purpose, das 'Why' sollte sich auch in der Auswahl und Zusammenarbeit mit Influencern ausdrücken. Kunden kaufen heute bei Unternehmen, weil sie deren inneren Antrieb erkannt haben und diesen einfach gut finden. Je nach Phase der Customer Journey sind hier unterschiedliche Content-Formen und Maßnahmen geeignet, in immer mehr Fällen wird die Zusammenarbeit mit Influencern auch Teil davon." Besonders in Krisenzeiten wie diesen gelte es, den Purpose zu hinterfragen oder auf die Situation anzupassen und diesen in den Vordergrund der Kommunikation zu stellen, so Dietrichs Credo.



stats