Dicsounter-Revival
 

Dicsounter-Revival

Finanzkrise lässt Konsumenten wieder zu Billigprodukten greifen, sagt eine Studie des deutschen Markenverbandes und McKinsey.

Es ist genau ein Jahr her, dass die deutsche Media-Saturn-Holding ihren Slogan "Geiz ist geil" nach fünf Jahren abgesetzt hat. Zu früh gefreut, könnte man aus heutiger Sicht sagen. Denn die damals geortete wiederauffflammende Ausgabefreudigkeit der Konsumenten ist schon wieder auf Schußfahrt ins Tal. Laut einer Studie des deutschen Markenverbandes und der Unternehmensberatung McKinsey verlagern Konsumenten derzeit aufgrund der gestiegenen Preise ihre Einkäufe in Richtung Discounter. <br>

Zwar konnte die Markenartikelindustrie ihren Umsatz im Jahr 2007 um 4,7 Prozent auf 400 Milliarden Euro steigern. Das Gros dieses Wachstums stammt jedoch aus dem Export, das Umsatzplus betrug hier über zehn Prozent, während die Inlandsgeschäfte stagnierten. Dennoch scheint der Status Quo zumindest bei Verbandsmitgliedern noch kein dramatischer zu sein, denn 40 Prozent von ihnen gehen immer noch von einer guten Geschäftsentwicklung für 2008 aus. 
stats