Designimpulse aus der Steiermark
 

Designimpulse aus der Steiermark

#
Junge Designer der Fachhochschule Joanneum in Graz zeigenDesignstudien im MQ. (c)FH Joanneum
Junge Designer der Fachhochschule Joanneum in Graz zeigenDesignstudien im MQ. (c)FH Joanneum

Industrial-Design-Studien der Studenten der FH Joanneum im Wiener Museumsquartier.

Am 4. Mai fand die Eröffnung der Ausstellung "Designimpulse aus der Steiermark" im designforum des MQ statt. Junge Designer der Fachhochschule Joanneum in Graz, der "City of Design" aus dem Studiengang "Industrial Design" zeigen kreative Beispiele ihrer Arbeiten.

Das gezeigte Design ist funktional, aber mit Statement-Charakter, zum Teil mit Bezug zum Herkunftsort oder zur aktuellen Kunstszene. Zu sehen sind Motorräder, medizinische Geräte, Sportobjekte, Accessoires und Beispiele für Kommunikationsdesign. „Bei der Ausstellung wird jene Kreativität sichtbar gemacht, die Wirtschaft und Gesellschaft brauchen. Es geht um international erfolgreiche steirische Designer. 130 Beispiele aus den Bereichen Produkt- und Transportationdesign bieten unkonventionelle Lösungsansätze“, sagt der steirische Innovations- und Wirtschaftslandesrat Christian Buchmann.

Gerhard Heufler, Leiter des Studiengangs und selbst international anerkannter Designer, blickt auf die Leistungen seiner Studierenden zurück: „Die ausgestellten Projekte lassen erkennen, dass wir in einem Zeitalter leben, in dem durch die Verbindung von gestalterischer Qualität und technischen Innovationen eine neue Produktkultur möglich wird. Design und Engineering bilden keine Widersprüche, sondern ganzheitliche Problemlösungen für den Benutzer.“

Der Höhenflug des steirischen Designs ist nicht zuletzt auf eine enge Kooperation zwischen Industrie und FH Joanneum zurückzuführen, was Klemens Rossnagel, Audi AG, Design Research, bestätigt. Neben Audi präsentiert die von Professor Gerhard Heufler kuratierte Ausstellung auch Designleistungen made in Styra für BMW, Nokia, Philips, KTM oder Porsche Design. Ein Buch zur Ausstellung gestaltete Alexander Kada und will die Öffentlichkeit von dem Klischee zu lösen, Design sei lediglich ein Behübschungsinstrument.

Projektträger: Creative Industries Styria (CIS)
Kuratoren: Professor Gerhard Heufler, Studiengangsleiter Industrial Design, FH Joanneum Graz Alexander Kada, KADADESIGN, Ausstellungs- und Buchgestalter
Ausstellungsdauer: MI, 5. Mai 2010 – DI, 31. August 2010 designforum WIEN quartier21/MQ Museumsplatz 1/Hof 7, 1070 Wien
Öffnungszeiten: MI – FR, 10:00 – 18:00 Uhr; SA, SO & Feiertag, 11:00 – 18:00 Uhr
Informationen: www.designforum.at, www.cis.at
stats