Crossmediale Handywerbung
 

Crossmediale Handywerbung

#
Markus Buchner, Head of Business Development bei atms, sieht in Videotelefonie ein optimales Mittel für Werber.(c)atms
Markus Buchner, Head of Business Development bei atms, sieht in Videotelefonie ein optimales Mittel für Werber.(c)atms

Atms bietet Werbern Videotelefonie als Mittel zur crossmedialen Übermittlung von Botschaften an.

Information, Entertainment und Kommunikation verlagern sich zunehmend auf das Handy-Display. Der Markt mit mobilen Videodiensten wächst rasant, wie zum Beispiel videogestützte Produktinformationen und Gewinnspiele, mobile Videotheken und Download-Plattformen oder eigens für das Handy produzierte Spots. Aktuell besitzt jeder vierte Österreicher ein videotelefoniefähiges Handy, bei den 18-35-Jährigen jeder zweite. Die Übertragung der Videos erfolgt per UMTS-Technologie, die technische Infrastruktur liefern Serviceanbieter wie das österreichische Telekommunikationsunternehmen atms mit dem atms Mobile Video Marketing. Neben rein mobilen Einsatzbereichen bieten mobile Videodienste auch Möglichkeiten um Radio-, TV- und Print-Kampagnen weiterzuführen.




„Als Komplettanbieter liefern wir die Rufnummer für Videoanrufe, die Videoplattform und unterstützen unsere Kunden bei der Gestaltung nutzerfreundlicher Videotelefoniemenüs“, sagt Davis Weszeli, Geschäftsführer von atms, über atms Mobile Video Marketing.  
stats