Cannes Corporate Media & TV Awards : Goldener...
 
Cannes Corporate Media & TV Awards

Goldener Delphin für Großglockner-Ausstellungsfilm

grossglockner.at

Im Rahmen der 'Cannes Corporate Media & TV Awards 2022' wurde der Film 'Großglockner Hochalpenstraße – Die Kraft einer Vision' in der Kategorie 'Visitor Films' mit Gold prämiert.

Zu sehen ist der prämierte Film, der in Zusammenarbeit von Ausstellungskurator Andreas Zangl und der signStudios Medien- & Filmproduktion entstanden ist, in der heuer neu gestalteten Ausstellung "Bau der Straße" im Straßenwärterhäuschen an der Fuscher Lacke.


 Jedes Jahr im Oktober werden im französischen Cannes die besten internationalen Unternehmens- und Online-Filme sowie TV-Dokumentationen mit Dolphin Trophies in Gold und Silber in insgesamt 39 verschiedenen Kategorien prämiert. Heuer hat die Jury unter 800 Einreichungen aus 40 verschiedenen Ländern den Großglockner-Film in der Kategorie "Visitor Film" für die höchste Auszeichnung, dem Goldenen Delphin ausgewählt.

"Diese grandiose Auszeichnung von einem so bedeutenden Festival zu erhalten, ist für uns alle bei der Großglockner Hochalpenstraßen AG eine riesengroße Freude! Und natürlich ist der Goldene Delphin eine schöne Krönung und Bestätigung für die wiederholt erfolgreiche und vor allem qualitätsvolle Zusammenarbeit mit Ausstellungskurator Andreas Zangl und seinem Team sowie mit Simon Wendler von der signStudios Medien- & Filmproduktion aus Graz", betont Johannes Hörl der GROHAG.

Einblicke der Ausstellung, die noch bis Anfang November geöffnet ist. Der Eintritt ist frei.
grossglockner.at
Einblicke der Ausstellung, die noch bis Anfang November geöffnet ist. Der Eintritt ist frei.
"Nicht zuletzt zeigt die Auszeichnung, dass die Faszination für das Meisterwerk 'Großglockner Hochalpenstraße' nach wie vor ungebrochen ist und der Rückblick auf die unfassbaren Leitungen so vieler Menschen, die die Ausstellung 'Der Bau der Straße' würdigt, aktueller denn je ist", so Hörl weiter.

In 2.262 Metern Seehöhe liegt am Rande der Fuscher Lacke das im Original erhaltene Wegmacherhaus, in dem die Dauerausstellung "Bau der Straße" untergebracht ist. Nach einer kompletten Neugestaltung durch die Grazer Ausstellungsgestalter Andreas Zangl und Markus Meirhofer sowie Sibylle Kampl aus Salzburg wurde die Schau, die die Entstehungsgeschichte des alpinen Meisterwerks erzählt, diesen Juli (wieder-)eröffnet.
stats