Büro an der Sonne
 

Büro an der Sonne

#

Mit einem Coworking Space dem Winter entkommen, das ist die Idee des Coworking Camps

Der Kälte entfliehen und an inspirierenden Orten arbeiten. Davon haben wohl schon einige geträumt. Nun wird die Phantasie zur Realität. Das erste Coworking Camp findet heuer im Spätherbst in Ägypten statt. Ins Leben gerufen wurde die Idee von Romy Sigl, Gründerin des Coworkingspace in Salzburg.

"Eine kurzfristige Bürolösung an einem besonderen Orten für bis zu 75 Startups. Internationale Vernetzung und Geschäftsanbahnung - all das wird möglich", freut sich Sigl, dass das Projekt nun auch aufgrund der aufgehobenen Reisewarnung stattfinden kann.

Angesprochen ist jene Unternehmergeneration die an Unternehmenserfolg glauben, der von Feedback, neuen Ideen und vielen guten Kontakten abhängt - vier Wochen Coworking in Ägypten sollen den Horizont erweitern und die Kontakte vervielfachen.

Abgerundet wir das Konzept vom Arbeiten in der Sonne durch Events um das Thema Business Development, Export, Investoren und mit Key Notes inspirierender Menschen wie jener von Orascom-Chairman Samih Sawiris, einer Unternehmensgruppe, die in der Telekombranche, dem Hotel- und Bauwesen aktiv ist.

Wer sich fragt: Warum Ägypten, dem antwortet Sigl: "Wir haben die Region bereist und uns mit wichtigen Persönlichkeiten ausgetauscht. Das Ergebnis: Hier gibt es vor allem Chancen für Startups. Ägypten ist ein Markt mit 90 Millionen Menschen 40-Prozent Internet-Penetration und hoher Mobilfunkverbreitung, zehn Prozent der Bevölkerung besitzen ein Smartphone. Es gibt eine große Zahl an Unternehmensgründungen und ein wachsendes Startup-Ökosystem mit Business Angels Investoren, Inkubatoren, Accelerators und Coworkingspaces. Außerdem hat Ägypten ernsthafte Probleme, die durch Technik und neue Geschäftsmodelle gelöst werden könnten,"

Mit der Idee will Sigl auch eine gesteigerte Aufmerksamkeit für ägyptische Unternehmen in ausländischen Medien erreichen.

Der Event wird am Roten Meer, in der vor wenigen Jahren von privater Hand erbauten Stadt El-Gouna stattfinden in einer noch jungen Hotelanlage.

"Coworking Camp ist der Beweis, dass die Kombination von Arbeit und Freizeit auch besonders erstrebenswerte Formen annehmen kann - wo sonst können neue Ideen und Innovationen besser sprießen, wenn nicht unter angenehmen Bedingungen und mit motivierten, inspirierten Menschen", findet Sigl.

Die Kosten liegen nach ersten Einschätzungen zwischen 1.200 Euro (eine Woche) und 2.250 Euro (vier Wochen) - inkludiert sind Flug, Wohnen, Essen und Trinken, ein Schreibtisch, ale Aktivitäten im Resort sowie der Internetzugang. Mehr Infos und Anmeldung: www.coworking-camp.com.
stats