BNS und LETA sollen unter ein Dach
 

BNS und LETA sollen unter ein Dach

Die beiden größten regionalen Nachrichtenagenturen im Baltikum, BNS und LETA, sollen künftig denselben Eigentümer haben

Die beiden größten regionalen Nachrichtenagenturen im Baltikum, BNS und LETA, sollen künftig denselben Eigentümer haben. Die estnische UP Invest, schon bisher Eigentümerin der in Tallinn basierten BNS, gab am Freitag die Übernahme der lettischen LETA bekannt, die ebenfalls in allen drei baltischen Republiken aktiv ist. Kaufpreis bzw. Übernahmebedingungen wurden nicht bekannt gegeben.

Laut einem Sprecher von UP Invest sollen beide Redaktionen getrennt erhalten bleiben. Die ehemals staatliche LETA wurde vor 18 Jahren privatisiert. Die Wettbewerbsbehörden haben dem geplanten Geschäft noch nicht zugestimmt.
stats