,Big Bang‘ für E-Commerce in Österreich
 

,Big Bang‘ für E-Commerce in Österreich

Vom 23. bis 25. Februar geht im Wiener Savoyen Hotel die Premiere der Fachkonferenz etailment Wien über die Bühne. Der gleichnamige Branchendienst von Werbeplanung.at greift die branchenübergreifenden Herausforderungen im digitalen Handel auf

In einem sind sich Marktbeobachter einig: 2015 wird in Österreich das Jahr des E-Commerce. Handelsunternehmen sämtlicher Sektoren stehen vor tief greifenden Umwälzungen und branchenübergreifenden Herausforderungen. Diese Stimmungslage greift Werbeplanung.at, eine Tochtergesellschaft des Manstein Verlags, auf und zwar mit der ersten „etailment Wien“-Konferenz, die sich drei Tage lang – von 23. bis 25. Februar 2015 im Hotel Savoyen in Wien-Landstraße – in unterschiedlichen Formaten mit dem Thema E-Commerce in sämtlichen ­Facetten befasst.

Der auf E-Commerce und die digitale Wirtschaft fokussierte Branchendienst etailment.at ging im Juni in Kooperation mit dem gleichnamigen deutschen Branchendienst der dfv Mediengruppe online. Die entsprechende Fachkonferenz ist nun der logische nächste Schritt. Parallel zur Premiere von „etailment Wien“ findet an Ort und Stelle auch die Google-Analytics-Konferenz – ausgerichtet von der Spezialagentur e-dialog – statt. Die Teilnahmegebühr berechtigt zum ­Besuch beider Veranstaltungen und bietet damit Zugang zu rund 60 Stunden Vortragsprogramm auf zeitweise fünf Bühnen.

Training, Konferenz, Workshop

Die drei Tage gliedern sich in einen Training Day, an dem Grundlagen vermittelt werden, einen Conference Day mit hochkarätigen Referenten und Podiumsdiskussionen und einen Workshop Day mit in die Tiefe gehenden Programmpunkten. Bernd Platzer, Mastermind von etailment.at und etailment Wien, über die neue Veranstaltung: „Wir wollen dem österreichischen Commerce den ‚Big Bang‘ bieten, den er unserer Meinung nach verdient hat. Die namhaftesten Unternehmen mit exzellentem Know-how stehen dafür auf der Bühne und ­arbeiten sich inhaltlich entlang der Commerce-Wertschöpfungskette ab – Shoptechnologien, Conversions, Loyalty- und Empfehlungsmanagement, Payment und Logistik als wesentliche Faktoren für Kundenzufriedenheit und Retourenmanagement.“

Keynote von Forrester Research

Die „etailment Wien“-Konferenz wird mit einer Keynote von Michelle Beeson, ihres Zeichens Analystin bei Forrester Research in London, eröffnet. Ihr Vortrag trägt den Titel „Get ready for a multitouchpoint retail future“ und wirft einen Blick auf das Einkaufsverhalten der europäischen Konsumenten. Die Vortragenden in den ­darauffolgenden „etailment Wien“-Programmsessions kommen unter ­anderem von Hartlauer, kadona, kernpunkt, MasterCard, McDonald’s Österreich, Mercateo Austria, Netconomy, Oberthur Technologies, Österreichische Post, Österreichisches Gallup Institut, Palmers, Payback, PayPal, Pfeiffer, pimcore, point of origin, Regio­Plan, Thalia Buch & Medien, Unito Versand, Webtrekk und der Wirtschaftskammer Österreich.

Zusätzlich zum Vortragsprogramm gibt es alles, was man für erfolgreichen ­E-Commerce braucht: Die Expo zur Konferenz ist als One-Stop-Shop für professionelles Commerce-Business konzipiert. Hier präsentieren die wichtigsten E-Commerce-Player ihre innovativen Produkte und Dienstleistungen. Zu den Ausstellern zählen ­unter anderem Digital Analytics Association (DAA), Euro-Label – Österreichisches E-Commerce-Gütezeichen, lunapark, MaTelSo, Österreichische Post, PayLife, pimcore und Webtrekk.

Das detaillierte Programm ist ab sofort auf der Event-Website Wien.etailment.at abrufbar.

(red)
stats