Außenwerbung: Epamedia startet Vertrieb von d...
 
Außenwerbung

Epamedia startet Vertrieb von digitalen Citylights in Innsbruck und Salzburg

Epamedia
Digitales Citylight in Wartehalle vor dem Landestheater am Salzburger Makartplatz.
Digitales Citylight in Wartehalle vor dem Landestheater am Salzburger Makartplatz.

Außenwerber bietet damit digitale Citylights in drei Städten Österreichs an. Weitere sollen folgen.

Mit Oktober startet Epamedia auch in Innsbruck und Salzburg den Vertrieb von digitalen Premium-Citylights. Damit bietet der Außenwerber ab Herbst insgesamt 18 digitale Citylights in drei Städten. Weitere sollen laut Ankündigung der Epamedia folgen.


Die neuen Stelen sind mit annähernd randlosen 75-Zoll High Bright Displays in Full-HD Auflösung ausgestattet und ermöglichen animiertes Bewegtbild. Hochwertige Farbwiedergabe, Auflösung und Kontrastverhältnisse sorgen in Kombination mit einem hohen Entspiegelungsgrad des Frontglases für ein brillantes Bild.

Hoher Grad an Flexibilität

Zusätzlich zu den üblichen Funktionen wie Reporting und Disposition biete das Content Management System einen hohen Grad an Flexibilität, so Epamedia in einer Aussendung. So kann beispielsweise eine Kampagne mit verschiedenen Sujets flexibel in einem Netz an mehreren Standorten sowohl zufällig als auch geplant geschalten werden. Ein Spot wird alle 72 Sekunden wiederholt, das bedeutet pro Stele um die 1000 Wiederholungen täglich.

"Die Vorteile für unsere Kunden liegen dabei klar auf der Hand: DOOH ist flexibel, punktet mit hoher Reichweite und lässt eine besonders gezielte Ansprache der definierten Zielgruppe zu. Somit ermöglichen unsere digitalen Citylights mit den traditionellen Werbemedien einen innovativen und aufmerksamkeitsstarken Mediamix aus klassisch und digital, und das sowohl national als auch regional", so Epamedia CEO Brigitte Ecker.

stats