ARGE Heumilch: Essen ist fertig!
 

ARGE Heumilch: Essen ist fertig!

Mit einer Aktion in den Heumilch-Regionen läutet die ARGE Heumilch die Weidesaison 2012 ein

Pünktlich zum Start der diesjährigen Weidesaison macht die ARGE Heumilch jetzt mit einer Aktion auf die natürliche Fütterung im Jahreskreislauf aufmerksam. „Unter dem Motto ‚Essen ist fertig’ werden auf Wiesen im Tiroler Unterland in Kirchbichl und im Salzburger Flachgau in Eugendorf überdimensionale Heumilch-Logos sowie Gabel und Messer platziert. Damit wollen wir zeigen, dass die Kühe jetzt wieder auf die Weide kommen und dort einen einzigartigen Futterreichtum an Gräsern und Kräutern vorfinden.“, erklärt Obmann Karl Neuhofer.
Auf den heimischen Wiesen, Weiden und Almen wachsen rund 1.000 Gräser und Kräuter. „Diese Artenvielfalt ist eine wichtige Grundlage für die hohe Qualität der heimischen Heumilch-Spezialitäten“, sagt Neuhofer.

Ressourcenschonend
„Wir möchten mit ‚Essen ist fertig’ aber auch auf die nachhaltige Herstellung von Heumilch hinweisen“, so ARGE Heumilch-Koordinator Andreas Geisler. Denn die Heumilchwirtschaft nimmt auch in der Zukunftsfrage der Versorgung von Mensch und Tier mit Nahrungs- und Futterquellen eine einzigartige Vorreiterrolle ein. So beziehen „Heumilch-Kühe“ das für sie lebensnotwendige Eiweiß direkt von der Weide und nicht durch Zufüttern eiweißreicher Nahrung wie Getreide, Soja oder Mais.

Über die Heumilch
Die ARGE Heumilch Österreich vereinigt mehr als 8.000 Heumilch-Bauern und rund 60 Verarbeiter und ist die Nummer 1 bei der Erzeugung und Vermarktung von Heumilch. Als einzige weltweit arbeiten die Mitglieder der ARGE nach einem strengen Regulativ, dessen Einhaltung von unabhängigen, staatlich zertifizierten Stellen kontrolliert wird.
Hauptproduktionsgebiete der Heumilch sind Vorarlberg, Tirol, Salzburg, Oberösterreich sowie die Steiermark. In Österreich liegt der Heumilchanteil an der Gesamtproduktion bei 15 Prozent, in Europa bei lediglich drei Prozent.
stats