ARA für die Jungen: Mülltrenn-Hymne via Insta...
 
ARA für die Jungen

Mülltrenn-Hymne via Insta und TikTok

ARA/Youtube

Der 'traurige Gärtner' Fabian Unger hat für Altstoff Recycling Austria eine Anti-Littering-Hymne komponiert. Gemeinsam mit der Wiener Agentur saintstephens sollen die 15- bis 30-Jährigen zum richtigen Mülltrennen animiert werden.

Die Agentur aus dem ersten Wiener Bezirk hat für den neuen Spot ein eigenes „Team“ zusammengestellt: Hund Frank, der „traurige Gärtner“ Fabian Unger und das APEX Filmteam featured by Lemonpie Films sind die Akteure und Profis hinter der Bewusstseinskampagne der ARA (Altstoff Recycling Austria).

Über 1,6 Millionen junge Menschen im Alter zwischen 15 und 30 leben in Österreich. Eine Generation, die Klimaschutz und Kreislaufwirtschaft der nächsten Jahre maßgeblich formen könne und einen starken Hebel bei der Erreichung der europäischen Recyclingvorgaben darstelle. Genau diese Zielgruppe adressierte die ARA mit dieser Kampagne.

'1,4 Millionen Personen erreicht'

Um das Bewusstsein zu stärken, wurden die Awareness-Videos auf verschiedenen Social-Media-Kanälen zielgruppengerecht ausgespielt. Mit Infotainment-Inhalten sollen kurze und knallige Videos auf humorvolle Weise zeigen, dass Anti-Littering, Mülltrennung und der aufmerksame Umgang mit natürlichen Ressourcen „für jede:n Einzelne:n so einfach sein können“.

Fabian Unger, Schauspieler und Musiker, bekannt als „Der traurige Gärtner“, hat eine Anti-Littering- und Mülltrennungs-Hymne komponiert, die bei jungen Menschen „so richtig gut funktioniert hat“, heißt es seitens der Agentur. Das Musikvideo habe 1,4 Millionen Personen erreichen können; nach sechs Monaten hat die Awareness-Kampagne 24 Millionen Impressionen in der Kernzielgruppe erreicht, zudem über 55.000 Likes und Kommentare.
stats