Ankerbrot: Mohnnudeln und Buchteln to-go und ...
 
Ankerbrot

Mohnnudeln und Buchteln to-go und Out-of-Home

Anker
Jeder Wiener solle im Durchschnitt über 50 Mal mit Plakat und Co in Kontakt kommen.
Jeder Wiener solle im Durchschnitt über 50 Mal mit Plakat und Co in Kontakt kommen.

Die beiden Neuzugänge im Wiener Sortiment von Ankerbrot sind auch die Protagonisten im zweiten Durchgang der aktuellen Werbekampagne, entwickelt von Jung von Matt/Donau.

Nach der Einführung des Wiener Germknödels im Herbst gibt es nun zwei weitere Mehlspeis-Klassiker im To-Go-Format: Mohnnudeln in Muffin-Form sowie Marillen-Buchteln. Um sie geht es auch in der zweiten Welle der aktuellen „Dein Anker“-Frühlingskampagne. Entwickelt von Jung von Matt/Donau, sind 16- und 8-Bogen-Plakate sowie Citylights in Wien zu sehen.

Mohnnudeln in Muffin-Form sollen via Außenwerbung und online schmackhaft gemacht werden.
Ergänzt wird die Kommunikationswelle von Gutscheinflyern als Zeitungsbeilage, Swing Cards und der Bespielung von Infoscreens in Straßenbahnen, Bussen und U-Bahnen. Zusätzlich wird die Kampagne im digitalen Bereich und Social Media kommuniziert. Jeder Wiener solle im Durchschnitt über 50 Mal mit Plakat und Co. in Kontakt kommen.

stats