AMA Marketing lud zum zweiten AMA-Aperitif
 

AMA Marketing lud zum zweiten AMA-Aperitif

#

Ein Abend rund um die Themen Lebensmittelwirtschaft und Konsum

Zu einem Gedankenaustausch im Rahmen des bereits zweiten AMA-Aperitifs lud die Agrarmarkt Austria Marketing GmbH (AMA) kürzlich in den Wiener "Themenraum". Zahlreiche Persönlichkeiten aus Politik, Interessenvertretungen, Handel, produzierenden Unternehmen und Dienstleistern folgten dieser Einladung zu einem Abend rund um die Themen Lebensmittelwirtschaft und Konsum. "Wir wollen bei dieser Veranstaltungsreihe Menschen zusammenführen, neue Denkansätze aufzeigen und das Gespräch anregen", erklärte AMA-Marketing-Geschäftsführer Michael Blass bei der Begrüßung seiner Gäste.

Keynote-Speaker an diesem Abend war Norbert Bolz zum Thema "Die Evolution des Kaufens - vom Bedürfnis zum Wunsch zum Wert. Thesen für einen ideenorientierten Konsum". Der Professor für Medienwissenschaft an der TU Berlin und mehrfache Buchautor ging in seinem Vortrag auf die Geschichte der Konsumentengewohnheiten ein. "In unserer Wohlstandsgesellschaft essen wir schon lange nicht mehr, um den Hunger zu stillen", stellte Bolz in seinem Eröffnungsstatement fest. Essen sei vielmehr zu einer Seelennahrung, für viele - Stichwort Paleo-Ernährung oder Veganismus - sogar zu einer Art Religionsersatz geworden. Bolz: "Unsere aktuelle Luxusformel lautet 'less is more' - ein Prinzip, das nur in einer Überflussgesellschaft aufkommen kann."

(red)
stats