'2 Milliarden Euro Wertschöpfung': Microsofts...
 
'2 Milliarden Euro Wertschöpfung'

Microsofts Appell an Österreich

KTHE

Um sich als 'Zukunftsinitiator' des Landes zu positionieren, fordert das Unternehmen Österreich in einer breiten Kampagne mit KTHE auf, Verantwortung für künftige Generationen zu übernehmen.

Durch die Errichtung einer neuen lokalen Rechenzentrumsregion und einer Ausbildungsoffensive im Bereich der Digitalisierung will Microsoft einen neuen Meilenstein setzen. Das Unternehmen wolle durch seine Cloudplattform die Grundlage für die Entwicklung neuer digitaler und serviceorientierter Geschäftsmodelle bilden. Diese Maßnahmen, gemeinsam mit der Förderung von Nachhaltigkeitsprojekten und der Investition in neue grüne Technologien, sollen Österreich eine zusätzliche gesamtwirtschaftliche Wertschöpfung in Höhe von rund zwei Milliarden Euro bringen, wie es in der Aussendung der verantwortlichen Kreativagentur Kobza and The Hungry Eyes heißt. Gemeinsam mit dieser setzt Microsoft „als Zukunftsinitiator des Landes“ einen Außenauftritt um, der genau das zeigen soll.

Die Kommunikationsoffensive besteht aus Print, Digital, Social Media, Events und diversen BTL-Maßnahmen.
KTHE
Die Kommunikationsoffensive besteht aus Print, Digital, Social Media, Events und diversen BTL-Maßnahmen.

'Emotionales Momentum' der Krise

Nach fast zwei Jahren wirtschaftlichem Stillstand gelte es jetzt den Digitalisierungsschub aus der Corona-Zeit zu nutzen. Unter dem Claim „Mach heute morgen möglich“ nutzen Microsoft und KTHE  das emotionale Momentum der Krise und fordern die Österreicher:innen auf, die Zukunft wahr werden zu lassen und Verantwortung für künftige Generationen zu übernehmen. Dieser Kerngedanke soll mit den Sujets zu den Themenbereichen Umwelt, Bildung, Innovation und Sicherheit transportiert werden. Die Kommunikationsoffensive besteht aus Print, Digital, Social Media, Events und diversen BTL-Maßnahmen.

Von der Strategie bis zur kreativen Konzeption wurde die Initiative zur Gänze in Österreich entwickelt. Das interdisziplinäre Team wurde unter der Führung von Hermann Erlach, General Manager Microsoft Österreich, Bernadette Welly, Marketingleitung Microsoft Österreich, und KTHE-Rudi Kobza zusammengestellt. Erlach sehe es als seine Aufgabe „als Unternehmen Verantwortung zu übernehmen und Wandel nicht nur voranzutreiben, sondern aktiv mitzugestalten. Mit unserer Initiative haben wir den Grundstein für einen lösungsorientierten Diskurs gelegt und hoffen auf die Beteiligung vieler relevanter Stakeholder.“

 

stats