Springer-Aufsichtsrat segnet Döpfner-Pläne ab...
 

Springer-Aufsichtsrat segnet Döpfner-Pläne ab

Döpfner läßt Köpfe rollen. Sein Konzept sieht einen Wechsel der Chefredakteure der Springer-Publikationen vor.

Der Aufsichtsrat des Axel Springer Verlags hat gestern das Konzept vom künftigen Vorstandsvorsitzenden Mathias Döpfner abgesegnet. Döpfner, seit Juli Multimediavorstand und ab nächster Woche Zeitungsvorstand, läßt die Köpfe rollen. Sein Konzept sieht einen Wechsel der Chefredakteure der Springer-Publikationen vor.


Kai Diekmann, derzeit "Welt am Sonntag"-Chef, übernimmt die Chefredaktion der "Bild" und wird Herausgeber der "Bild am Sonntag" und damit Herrscher über die "Rote Gruppe".
Für "Die Welt" und "Welt am Sonntag" werden derzeit Herausgeber gesucht und mit potentiellen Kandidaten verhandelt. Unter dem noch zu bestellenden "Welt am Sonntag"-Herausgeber soll Thomas Garms die "WamS" führen. Garms kommt vom Stuttgarter Motorpresse-Verlag, gilt als "Fit for Fun"-Erfinder und hat derzeit noch "Men´s Health" unter seinen Fittichen.


Neben Diekmann wird ein weiterer Kirch-Intimus Chefredakteur. Georg Gafron wird hinkünftig die Berliner "BZ" führen. Der bisherige "BZ"-Chefredakteur Franz-Josef Wagner bleibt dem Verlag als Chefkolumnist erhalten.


Udo Röbel wird in Hinkunft anstelle von "Bild" bild.de verantworten, dessen Start für das nächste Jahr geplant ist. (tl)

stats