Romed Karré neuer UTA-Technikvorstand
 

Romed Karré neuer UTA-Technikvorstand

Er wird ab 1. August für Billing, IT, Einkauf, Logistik, Netzplanung, Netzrealisierung, etc. zuständig sein.

Der neue COO, Chief Operating Officer, wurde in einem intensiven Auswahlverfahren ermittelt und von den UTA-Eigentümern bestätigt. Der Osttiroler Romed Karré, 42, wird am 1. August seine Tätigkeit aufnehmen und für Billing, IT, Einkauf, Logistik, Netzplanung, Netzrealisierung, etc. zuständig sein. Karré ist neben CEO Kurt Lüscher der zweite fixe Vorstand, in einem der UTA künftig vorstehenden Dreiergespann. Das Auswahlverfahren rund um den Chief Financial Officer (CFO) ist noch in Gange und soll Ende Juli abgeschlossen sein. Bis dahin nimmt Helmut Schönthaler die Funktion noch interimistisch wahr.



Karré wurde in Lienz geboren und studierte Elektrotechnik an der Universität Graz. Nach dem Studium begann er seine Karriere bei der Tiwag, der Tiroler Wasserkraftwerke AG, für die er ein Telekommunikationskonzept erstellte und zahlreiche Projekte abwickelte. Zuletzt war Karré Regionalleiter der UTA Tirol.

stats