Österreicherin kommuniziert für Liechtenstein
 

Österreicherin kommuniziert für Liechtenstein

Gerlinde Manz-Christ leitet die neue Stabsstelle für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit des Fürstentums Liechtenstein.

Die Regierung des Fürstentums Liechtensteins hat beschlossen, eine Stabsstelle für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit einzurichten. Als Leiterin der vorerst auf drei Jahre befristeten Stabsstelle wurde Gerlinde Manz-Christ bestellt. Manz-Christ absolvierte an der Universität Innsbruck ein Jusstudium und die Diplomatischen Akademie in Wien. Seit Jahresbeginn 2001 ist sie als Leiterin der Presse- und Informationsabteilung im Wiener Außenministerium tätig. Zuvor war Manz-Christ stellvertretende Protokollchefin im Außenministerium sowie stellvertretende Generalkonsulin im Österreichischen Generalkonsulat in New York.



Das Fürstentum will mit seiner neuen Stabsstelle Kommunikation unter anderem ein Kommunikationskonzeptes erarbeiten und umsetzen, um vor allem das Liechtenstein-Bild im Ausland ausgewogen erscheinen zu lassen. (as)

stats