Miranda verlässt European Telecom
 

Miranda verlässt European Telecom

Conrado de Miranda, CEO der European Telecom International AG Wien, verläßt das Unternehmen und wechselt zum deutschen Carrier mediaWays.

Conrado de Miranda, 52, beendet demnächst seine Tätigkeit als Chief Executive Officer der European Telecom International AG Wien. Miranda übernimmt Anfang Mai die operative Verantwortung beim deutschen Carrier mediaWays. Dort folgt der Spanier dem mediaWays-CEO Bernahrd Ribbrock nach, der den Carrier auf eigenen Wunsch verlässt. Ribbrock hat mediaWays zu einer starken Position im deutschen und zu einer ähnlich dominierenden Position im englischen Carrier-Markt entwickelt. Das Unternehmen erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2001 einen Umsatz von 444 Millionen Euro.



(tl)

stats