Andreas Rudas soll Chef der Südosteuropa-Hold...
 

Andreas Rudas soll Chef der Südosteuropa-Holding der WAZ werden

Die Holding soll mit Sitz in Wien die stetig vermehrten Medienbeteiligungen in Südosteuropa bündeln.

Andreas Rudas, derzeit bei Magna beschäftigt, soll Chef der Südosteuropa-Holding der WAZ werden, wie WAZ-Geschäftsführer Bodo Hombach gegenüber HORIZONT erklärt. Die Holding soll mit Sitz in Wien die stetig vermehrten Medienbeteiligungen in Südosteuropa bündeln.

Auswirkungen auf das WAZ-Engagement in Österreich soll Rudas' mögliche Bestellung aber keine haben. Wie Daniel Charim, Anwalt des deutschen Verlagskonzerns in Wien, gegenüber dem Standard erklärt stehe "die mögliche Bestellung von Andreas Rudas in keinem Zusammenhang mit der Auseinandersetzung der Gesellschafter der Kronen zeitung oder mit der Tätigkeit von Hans-Jörg Fondermann, der von der WAZ als Geschäftsführer der Krone und der Mediaprint entsandt ist".

(max)

stats